Donnerstag, 23. Juli 2009

online-downloaden.de - Download-Abzocke eines Lockvogels

Da sich immer noch genügend Verbraucher zu finden scheinen, die auf die gängige Abofallen-Masche reinfallen und davon wiederum einige sich auch noch einschüchtern lassen und zahlen, schiessen stetig neue Abzock-Dienste wie Pilze aus dem Boden.

Jetzt ist auch Michael Bardenhagen mit seinem Abzockdienst www.online-downloaden.de und der Online-Downloaden-Service Limited Company vertreten.

Auf der Hauptseite des "Dienstes" ist zwar eine relativ deutliche Preisangabe zu finden....


...diese wird aber wohl kein Einziger der reingefallenden Verbraucher jemals zu Gesicht bekommen haben, wird doch über Yahoo-Ads und Lockvogel-Seiten direkt auf die Anmeldeseite geleitet, auf der die Preisklausel lediglich leicht übersehbar am unteren rechten Rand versteckt ist:


Betroffende, die auf online-downloaden.de reingefallen sind, ist mal wieder das übliche, richtige Vorgehen empfohlen, wie es z.B. hier vom Juristen Saller der Verbraucherzentrale bzgl. des Abzockdienstes opendownload.de in der ZDF-Sendung WISO kundgetan wird:
Nicht einschüchtern lassen!
Auf keinen Fall zahlen!

Nur beim eher unwahrscheinlichen Fall, dass ein gerichtlicher(!) Mahnbescheid zugestellt wird, muss man diesen fristgerecht innerhalb von 14Tage widersprechen.

Bei Unsicherheiten ist für individuelle Rechtsberatung eine Anfrage bei der Verbraucherzentrale oder bei frag-einen-Anwalt empfohlen.

Michael Bardenhagen ist übrigens kein Unbekannter. Bis vor Kurzem fiel er durch unzählige sog. Lockvogelseiten auf, für welche z.B. bei Google und Yahoo Anzeigen geschaltet wurden und die dann auf andere Abzockportale wie 99downloads.de und online-zitatesammlung.de verwiesen.
Auf Grund der einstigen Postadresse der Online-Downloaden-Service Limited Company ist wohl von einer Verbundenheit zu der Belleros Premium Media Ltd., Betreiberin von 99downloads.de auszugehen, sofern es sich bei online-downloaden.de nicht gar um den Nachfolger handelt.
Für Letztes würde sprechen, dass die gängigen Lockvogelseiten, die vorher auf 99downloads.de verwiesen, jetzt den Nutzer zu online-downloaden.de führen.

Mehr über den "Lockvogel" Michael Bardenhagen finden Sie unter abofallen.biz.

-Update-
Gegen 99downloads.de, den Vorgänger-"Dienst" von Online-Downloaden.de, wurde jetzt die Staatsanwaltschaft Hamburg aktiv und sicherte die Konten zwecks Rückgewinnungshilfe für Geschädigte:
Staatsanwaltschaft Hamburg sichert Abzocker-Konten

-2. Update-

Wie beim Vorgänger 99downloads.de, ist mitlerweile die Staatsanwaltschaft Hamburg auch gegen Online-downloaden.de, bzw die Betreiber(briefkasten)firma Online Downloaden-Service Ltd. und die damit im Zusammenhang stehenden Inkassounternehmen, z.B. die OA Online Abrechnungen GmbH etc. aktiv geworden und hat mehrere Konten eingefroren und insgesamt über 1,3 Mio Euro sichergestellt.

Geschädigte sollten sich einen Anwalt nehmen und mit dessen Hilfe das eingezahlte Geld zurück fordern.

Diese Mitteilung soll den Geschädigten die Möglichkeit eröffnen, ihre Rechte geltend zu machen. Eine formlose Anmeldung von Ansprüchen bei der Staatsanwaltschaft hat keine Rechtswirkungen und ist deshalb zwecklos; eine Verteilung gesicherter Werte durch die Staatsanwaltschaft findet nicht statt. Geschädigte, die beabsichtigen, auf die gesicherten Vermögenswerte zuzugreifen, mögen sich mit einem Rechtsanwalt oder einer öffentlichen Rechtsauskunftsstelle in Verbindung setzen. Diese können über die zur Durchsetzung der Ansprüche einzuleitenden zivilrechtlichen Schritte Auskunft erteilen. Die Staatsanwaltschaft ist zur Erteilung weiterer Auskünfte über die von den Geschädigten zu ergreifenden Maßnahmen nicht befugt.

Etwaige die Sachermittlungen betreffende Akteneinsichtsanträge müssen bei der Abteilung 74 der Staatsanwaltschaft Hamburg unter der Geschäfts-Nr. 7450 Js 508/09 und nach Anklageerhebung gegebenenfalls beim zuständigen Gericht gestellt werden. Bei der Abteilung 68 der Staatsanwaltschaft Hamburg befinden sich unter der Geschäfts-Nr. 6802 Js 18/09 lediglich die die Sicherungsmaßnahmen betreffenden Aktenteile. Durch die Abteilung 68 der Staatsanwaltschaft Hamburg kann wegen der Vielzahl der Geschädigten Akteneinsicht nur bei Abholung der Akte im Dienstgebäude in Hamburg und nur für jeweils einen Tag gewährt werden; eine Versendung kommt – jedenfalls derzeit – nicht in Betracht.


Quelle: eBundesanzeiger
Vollständige Bekanntmachung nachzulesen unter:
Opfer von online-downloaden.de können auf Rückzahlung hoffen


Auf der Suche nach dem "Geschäftsführer" der Online Downloaden-Service Ltd., Michael Bardenhagen, fand das Fernsehteam das vor, was zu erwarten war.
Herr Bardenhagen, ein verschuldeter Staplerfahrer, ist lediglich ein Strohmann, der für einen relativ kleinen Betrag naiver Weise seinen Namen für diese Abzocke hergab, mit (wie er sagt) gravierenden Folgen für sein Leben:

Akte2010: Michael Bardenhagen & Online-Downloaden.de

Kommentare:

1 – 200 von 202   Neuere›   Neueste»
Anonym hat gesagt…

Tja, auch mich hat es getroffen. Über einen Link von einer anderen Seite dort gelandet und schwupp! schon passier. Und ihr sagt, einfach ignorieren? Habe bisher zwar keine Rechnung bekommen, aber eine E-Mail mit dem Inhalt, dass sie mir eine Rechnung zugestellt hätten, das aber auf Grund meiner falschen Angaben nicht möglich wäre und ich somit einen Betrugsversuch getätigt habe. Was aber alles nicht stimmt, denn blöderweise habe ich sogar die richtige Adresse angegeben. Jemand einen Rat, was ich jetzt machen soll?

Anonym hat gesagt…

HI!Ich bin jetzte auch eine von Euch. Bei mir ist aber der Fall noch krasser. Ich war noch gar nicht an meinenm Computer, als es passiert ist. Ich vermute,dass das der Sohn meiner Freundin war, der das gemacht hat. Ich muss jetzt das alles natürlich verantworten. Habe schon auch eine Mail bekommen, dass ich das nicht mehr widerrufen kann, weil nämmlich
"Ein Widerruf des Dienstleistungsvertrages zwischen Ihnen und der Online-Downloaden-Services Limited ist in diesem Falle leider auch nicht mehr einwendbar. Unter Zuhilfenahme des §312d Abs. 3 Nr.2 des BGB erlischt das Recht zum Widerruf, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat. Dies ist in diesem Fall mit der Aktivierung des Zuganges zu unserem Service-Angebot mittels Aktivierungslink gleichzusetzen. Anderweitige Informationen Dritter entbehren in diesem Fall jeglicher Rechtsgrundlage.

Außerdem ist ein Widerruf, auch ohne Aktivierung, nach den derzeitig gültigen Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes nur innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung möglich. Dieses haben Sie mit Bestätigung unserer Geschäftsbedingungen bei der Anmeldung sowie der Annahme unseres Angebotes als Vertragsbestandteil akzeptiert. Um uns vor Missbrauch zu schützen, müssen wir einen Widerruf in den benannten Fällen leider grundsätzlich zurückweisen."
Der Nachweis, das ich das gar nicht war, muss ich höchtens im Gericht vorstellen. Auf mein Anspruch, dass den Vertrag ein Miderjäriger getätigt haben, habe Sie gar nicht reagiert. Ich schätze, sie schicken allen Allgemeinbrife.
Alles was ich über diese Fa. gelesen habe ist angsterregend. Die Postadresse ist tätsächlich die gleich mit den anderen Abzoclerdownload Firmen.

Anonym hat gesagt…

Hi! Bei mir wars genau so wie im ersten Kommentar. Bin auch über eine andere Seite genau zum Downloadlink bei online-download.de gekommen, bei dem kein Preis angegeben war. Da ich meine persöhnlichen Daten bis auf die e-mail natürlich nicht richtig angegeben hatte kahm 3 Wochen später eine mail, in der mir mit einer Mahnung, sowie einer Anzeige wegen Betrugversuchs gedroht wurde. Ich war natürlich erstmal überrascht, da ich mich nicht erinnern konnte irgentetwas kostenpflichtiges in Anspruch genommen zu haben. Also schrieb ich eine mail zurück in der ich Wiederspruch einlegte. Bis jetzt kahm seid dem nichts mehr zurück, ich hoffe mal das bleibt so. Kann mir sonst vielleicht jemand helfen was zu tun ist?
vielen Dank

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Ich bin auch in die Falle getappt, bei online-downloaden.de sagen sie ich muss bis 1.9.09 84 € Zahlen, wirklich ignorieren, oder eine Antwort schreiben?
Ich bitte um Antowrt
LG

Anonym hat gesagt…

Hi! Tja. Das Gleiche ist mir leider auch passiert, als ich mir mal schnell einen neuen Rechner einrichten wollte. Schnell wichtige Freeware-Programme runterladen wie DivX Player, Acrobat reader usw. und schon war es passiert. Ich hatte auch immer falsche Adressdaten außer meiner E-Mail angegeben, um ein Verkauf meiner Adressdaten zu vermeiden und muss wohl auch irgendwann ein unüberlegtes Häkchen gesetzt haben und schon kamen die oben erwähnten E-Mails (Zahlungsaufforderung und Androhen einer Anzeige wegen falscher Daten). Ich habe gleich von meinem 14-tägigen Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht, welches mit der ebenfalls oben erwähnten E-Mail abgeschmettert wurde.
Ich kann jedes Produkt das ich im Internet gekauft habe bei nicht Gefallen zurückschicken, da ich es vorher nicht testen kann. Testen kann ich die Dienstleistung von Online-Downloaden auch nicht, da ohne Anmeldung nicht ersichtlich ist, welche Software ich insgesamt downloaden kann. Außer die sogenannte Top7... Das ist für mich genug Grund nicht zu zahlen und warte den gerichtlichen Mahnbescheid ab!
Miese Abzockerbande!

Anonym hat gesagt…

Auch in die Falle getappt.
Ich bin sogar auf zwei Anbieter "onlie-downloaden" und "softwaresammler" hereingefallen. Habe sofort nach Rechungseingang die Verbraucherzentrale angerufen. Sie rät mir abzuwarten und erst zu reagieren, wenn ein großer Brief vom Amtsgericht kommt. Ansonsten sollte ich mich zurücklehnen und die ankommenden "Beschimpfungs-Emails" ignorieren.

Anonym hat gesagt…

Hab auch vor ein paar Tagen so eine schicke Mail bekommen. Eben kam das ich falsche Daten angegeben habe und nun die Daten korrigieren soll. Können sie schön drauf warten. Rat an alle: IGNORIEREN! Euch kann nichts passieren, erst wenn was gelbes kommt und selbst da reicht ein Wiederspruch und die Sache ist abgehakt.

Anonym hat gesagt…

Bin auch einer der dummen, die in die Abzockfalle getapert sind.... Habe auch meien Persönlichen Daten falsch angegeben, sollte man dies berichtigen, oder werden die Kollegen einen Teufel tun und den ganzen kram weiterverfolgen? Hab kein bock noch ne anzeige wegen falscher Angaben zu bekommen...

Anonym hat gesagt…

Also, mir reicht es jetzt!
Das kann doch wohl nicht wahr sein, was die sich erlauben.
Für mich ist das total unverständlich, dass dagegen gesetzlich nicht vorgegangen werden kann.
Der Betrug ist doch dermaßen offensichtlich.

Ich mache jetzt folgendes:
- Anzeige bei der Polizei wg. Betrugsversuch
- Meldung bei den Verbraucherzentralen
- Information an alle Firmen, dessen SW verwendet (downgeloaded) wird. Es dürfte doch für Weltfirmen wie Acrobat und Co. auch ein Dorn im Auge sein, dass mit Ihren Produkten betrogen wird. Und die haben bestimmt keine Lizenzabkommen mit Acrobat.

Würde mich freuen, wenn sich alle Betroffen mir anschließen und es ebenso machen. Grade beim letzten Punkt bräuchte ich Unterstützung, da ich nicht alle Firmen kenne, die betroffen sind.

Ich hoffe, ihr helft, dass diese Abzocke bald ein Ende hat!!!

Danke Euch!!!!!!!!!!!!!! Gruß!

Anonym hat gesagt…

hallo ihr lieben, mir gings ebenso, zuerst eine Zahlungsaufforderung über 84,00 heute hab ich gleich 2 mails erhlten. das erste, dass ich nun mit mahnspesen 86,50 bezahlen soll und das zweite, ist die "Täuschung über ihre identität, online-downloaden-service LTD" Mahnabteilung, wo mir angedroht wird einen Eingehungsbetrug begangen zu haben. wird strafrechtlich verfolgt....mit freiheitsstrafe bis zu 5 jahren oder mit geldstrafe. Darf das wahr sein ??? HILFE !!!!!

Anonym hat gesagt…

Hallo
ich hab mal eine Liste zusammengestellt mit ein paaar Seiten wo was darüber steht. Ihr könnt euch auch an ombudsmann wenden, die solln das "Schlichten" den Schritt mach ich aber erst wenn ich einen Gerichtlichen Mahnbescheid erhalten sollte. Hab mit einem Jurist Rücksprache gehalten, und der meint das ist Täuschen und Betrug, es wird nirgeds auf das Widerspruchsrecht aufmerksam gemacht und es steht auch nirgendwo: "Ich akzeptiere die Zahlung von 84€ usw." Nur die AGB zu akzeptieren reicht nicht. Hab mir dann Nachträglich die AGB angeschaut und da steht drin dass das Widerspruchsrecht vorzeitig Verfällt wenn man den Account aktiviert, wenn ich das richtig verstanden habe. Wie soll ich das Produkt denn dann testen? Und die § die die mir in der Mail geschickt haben hab ich mir auch mal angeschaut, die haben dass auf ihr Problem geändert so dass es passt. Ich hab noch glück dass ich die falschen Daten angegeben hab, sonst bekomm ich von denen auch noch dauernd Post.

Meine Liste

http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/67993-online-downloaden-de.html

http://gegen-abzocke.blogspot.com/2009/07/online-downloadende-download-abzockes.html

http://www.netzwelt.de/forum/blogs/schnippewippe/303-musterbrief-faq-vertragsfallen-inkasso-schufa-2-jahr-zahlen.html

http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/mediabig/72971A.pdf

http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/40350-musterbriefe.html

http://www.verbraucherrecht.at/

Vielleicht können mehrere Persoonen was ausrichten?
LG

Anonym hat gesagt…

Hallo!

Also...mir ist das jetzt auch zum ersten Mal in meinem Leben passiert. Wurde von Kino.to auf eine Website weitergeleitet, die mich dann auf online-downloaden.de weitergeleitet hat. Hab mir das auch alles bei der Verbraucherzentrale durchgelesen und auch ich habe natürlich nicht meinen richtigen Namen und nicht meine richtige Adresse angegeben.
Jetzt frage ich mich nur wie, die denn die richtige Adresse rausbekommen wollen? Über die IP-Adresse?

Was ich auch intessant finde ist, dass irgendwie ganze viele Leute in den letzten paar Tagen Probleme mit dieser Idiotenseite haben!!!!

LG

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich hatte genau das gleiche Problem.Ich bin in die Falle von softwaresammler.de getappt. Ich hab gedacht das kann nich wahr sein und hab die Seite gegooglt und mich mal hier im Netz belesen.Da kam ja einiges. Darauf hin bin ich zur Verbraucherzentrale und die kannten die Seite schon ganz genau. Dort wurde mir geraten nix zu machen. Ich solle einfach die unendlichen Mails ignorieren und die ganzen Schreiben,mir könne nix passieren. Die Dame von der Verbraucherzentrale gab mir ein Schreiben mit das ich aufsetzen sollte wenn sich bei mir ein Rechtsanwalt Tank meldet. Gut er meldete sich jetzt und ich hab das Schreiben aufgesetzt und ihm es zukommen lassen. Heute ruf ich meine Mails ab, da seh ich die nächste Rechnung. Von online-downloaden.de DAS GIBT ES DOCH NICHT!!!!!Alles Abzocker. Bin geschockt. Was soll ich jetzte machen???Wieder das gleiche???Denn anscheinend,wie ich hier lese,ist es auch eine Abzockerseite.

Anonym hat gesagt…

jaja
ich bin auch einer den es erwischt hat. Mir wurde gleich 1 Tag später die Mail über falsche Angaben und den üblichen Einschüchterungen zugesandt. Ich habe darauf eine Kündigung geschickt, da ich dachte damit wäre die Sache gegessen. Natürlich war ich erst mal überrascht, dass ich überhaupt eine Zahlungsaufforderung zugesandt bekam weil ich über einen Link direkt auf die Anmeldeseite verwiesen wurde. Meine Kündigung wurde abgelehnt. Ich werde dem Rat folgen und nichts unternehmen. Diese Abzocke ist einfach nur dreist und sollte möglichst schnell durch gerichtliche Maßnahmen unterbunden werden.

Anonym hat gesagt…

Hi
Bin am Sonntag Abend aus allen Wolken gefallen als ich meine E-Mails gelesen haben und dort eine Zahlungsaufforderung über 84,- € von Online-Downloaden fand. Habe dann eine E-Mail zurückgesendet das ich dem Widerspreche und mir rechtliche und pressewirksame Mittel vorbehalte, wenn sie mir noch einmal eine senden. Danach war ich beim Verbraucherschutz und holte mir den Musterbrief, der wurde dann per Einschreiben mit meiner falschen Adr. dorthingesendet. Heute schrieben sie mir wieder über das Internet das ich das zu zahlen haben, das ich falsche Angaben getätigt haben und dies korriegen sollte und wenn nicht."Bla Bla Bla. Auf der Seite vom Verbraucherschutz findet man gute Links bei You Tube die einem die Angst nehmen und einen bestärken das man im Recht ist und das diese Leute betrügen. Ich finde es wahnsinn, wieviele Leute Angst haben und den Forderungen nachkommen. Mein Spam Ordner wird sich auf jeden Fall in den nächsten Tagen füllen.

Anonym hat gesagt…

hey
ich hab mich vor ung. 3 wochen ebenfalls bei "online-downloaden.de" angemeldet. Das diese Seite zahlungspflichtig ist hab ich auch erst bemerkt als ich die zweite der mittlerweile 5 emails erhalten habe. Gerade eben bekam ich dann auch die 4. und 5. mail. eine zahlungserinnerung, in der es jetzt 86.50 und nicht mehr 84 sind. und eine art mahnbescheid, das ich falsche angaben gemacht habe. ich war ehrlich gesagt schon sehr eingeschüchtert, vorallem durch die ganzen drohungen von wegen freiheitsentzug und so weiter. ich bin grad vor ein paar tagen erst 18 geworden. ich ärger mich furchtbar über meine eigene dummheit auf so einen mist reingefallen zu sein. ich werde wohl vorerst auch euren rat befolgen und erst einmal nicht bezahlen und mich vielleicht mal mit der verbraucherzentrale in verbindung setzen. mein vater hat bereits bei der plattform online-downloaden angerufen und hatte eine sehr unfreundliche dame am apparat die ihn wohl auch ziemlich niedergemacht hat. falls irgendjemand schon etwas neues weiß wie es weitergehen könnte wäre ich sehr dankbar wenn er sich hier melden würde.
viel glück;)

Anonym hat gesagt…

nloaden.de's") Problem ist, dass ich gar nicht in Deutschland wohne. Ich lebe naemlich seit 20 Jahre in den U.S.A. Ich wollte mir am Samstag etwas in einer deutschen Webseite anschauen und es sagte dabei "Sie benoetigen Adobe Flash Player 10" so habe ich darauf geklickt und bakam dann zwei Tage spaeter die Zahlungsaufforderung! Ich schrieb sofort zurueck um zu sehen, dass es rueckgaengig gemacht wird aus folgenden Gruenden: 1. ich bekam den Link fuer die Software, aber da ich nur Apple Macs benutze zu Hause kann ich es nicht gebrauchen und 2. ich benoetige die U.S. Versionen von Software, nicht die Deutschen. So sagte ich, dass ich die von der Firma angebotene Dienstleistungen gar nicht benutzen kann. Die Antwort kam prompt einen Tag spaeter mit den Hinweisen auf etliche rechtlichen Parapgraphen etc.

Nun, bei uns in den USA ist es ueblich, wenn etwas kostenpflichtig angeboten wird im Netz, man den Verbraucher aufruft, die Kreditkarten Nummer anzugeben, bzw. PayPal zu aktivieren. In solchen Faellen ist der Verbraucher geschuetzt, da, wenn er nichts bezahlen moechte, er dann die Zahlungsmittel nicht angeben braucht. Mit der Deutschen Handlungsweise, etwas in Rechnung zu stellen war ich natuerlich nicht vertraut. Ausserdem kann ich mit der Rechnung nichts anfangen, da ich kein deutsches Bankkonto habe und meine Amerikanische Bank nichts mit dem Deutschen Vorgang der Ueberweisung anfangen kann (es gibt keine Ueberweisung in USA!)

Das Problem ist allerdings, dass ich die Adresse meiner Eltern benutzt habe (wie gesagt ich wohne dort seit 1988 nicht mehr) und meine Eltern haben eine Zweitwohnung am anderen Ende Deustchlands wo sie sich momentan befinden. Ich moechte nicht, dass sie Mahnungsbescheide fuer mich bekommen. In meinem Briefkopf des Briefes, den ich an Online-Downloaden.de geschrieben habe, ist meine U.S. Adresse angegeben. Ich will nur nicht in gerichtliche Schwierigkeiten kommen, sollte ich in absehbarer Zeit wieder nach Deustchland zu Besuch kommen! Ciao.

Anonym hat gesagt…

Hallo @ all,

Ich habe mich vor kurzem auch bei Online-download.de angemeldet, um ein eigentlich KOSTENLOSES Programm runterzuladen.Dann kam per E-Mail, dass ich wegen Betrugsversuch dran bin, und eine Zahlungserinnerung bekam ich auch.
Nun sind das ja nur DROHUNGEN, gilt das auch wenn ich denen antworte?Ich wollte Wiederrufen, ging jedoch nicht, da ich nicht meine richtige anschrift usw. angegeben hab, nur die E-Mail Adresse, doch sie haben auch meine IP Adresse:


"Nach Aussendung der Zahlungsaufforderung waren wir nun gezwungen, das schriftliche Mahnverfahren einzuleiten.

Eine Postzustellung haben wir aufgrund Ihrer falschen Angaben jedoch nicht erwirken können, weshalb Ihnen diese Aufforderung per Email zugeht. Da bis heute keine Korrektur dieser Angaben und auch keine Zahlung erfolgte, ist zu vermuten, dass bereits zum Zeitpunkt der Anmeldung die Absicht bestand, sich den Zugang zur kostenpflichtigen Dienstleistung zu verschaffen, ohne deren Entgelt bezahlen zu wollen. Diese Handlung ist, auch strafrechtlich relevant, sowohl im Hinblick auf einen sog. Eingehungsbetrug zu Lasten der Online-Downloaden-Service Ltd als auch in Form der Fälschung beweiserheblicher Daten gem. § 269 Abs. 1, 2 StGB:

(Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr beweiserhebliche Daten so speichert oder verändert, dass bei ihrer Wahrnehmung eine unechte oder verfälschte Urkunde vorliegen würde, oder derart gespeicherte oder veränderte Daten gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Der Versuch ist strafbar(...))

Wir möchten Sie daher auffordern, uns ihre korrekten Daten mitzuteilen, damit eine korrekte Forderungsdurchsetzung stattfinden kann. Insofern Sie den Verdacht haben, das Dritte ihren Namen oder Ihre Anschrift missbraucht haben, teilen Sie uns dies bitte ebenfalls mit. Wir werden dann strafrechtliche Schritte unter Angabe oben stehender Daten einleiten und die Forderung sowie die entstandenen Kosten beim Verursacher einfordern."


Dann habe ich geantwortet, dass es sich keineswegs um betrugsversuch handelt, und dass mein nicht volljähriger Sohn den Vertrag abgeschlossen hat(obwohl ich erst 15 bin und keinen Sohn habe)
Ich wollte damit das schlimmste vermeiden.
Ich bekam eine Antwort, das Online-Downloaden mich Anklagen könne, wegen nicht erfüllter aufsichtspflicht einer minderjährigen Person, und da sie mich auf einige 100 Euro verklagen können, gehen sie nun davon aus, dass ich die 84 Euro bezahle.

Was nun?Bitte helft mir so schnell ihr könnt, ich möchte nur Gewissheit, mehr nicht.
DANKE!

Anonym hat gesagt…

Lass dich nicht einschüchtern, das ist genau das was sie erreichen wollen, die haben dich wenn du so weitermachst bald auf dem Punkt wo du zahlst, und so funktionier die Abzocke!

Anonym hat gesagt…

Also mir ist genau das gleiche passiert vor einigen Wochen. Nur habe ich nicht einmal eine Bestätigungsmail bekommen, die darauf hinweist, dass ich widerrufen kann. Anfangs war ich natürlich irritiert. Heute habe ich denen allerdings geschrieben (nachdem ich ein wenig im Internet recherchiert habe), dass überhaupt kein Vertrag zustande gekommen ist, da ich mein Recht auf Widerruf nicht in Anspruch genommen habe. Also habe ich ihnen geschrieben, "mit diesem Mail mache ich Gebrauch von meinem Recht und widerrufe hiermit" sowas in der Art! Lasst euch nicht einschüchtern! Das ist alles nur Abzockerei! Ich habe nicht einmal ein Mail bekommen, wo ich meinen Account hätte aktivieren können...Also da geht alles nicht mit rechten Dingen zu! NICHT EINZAHLEN! Die haben nichts in der Hand und können nicht einmal gerichtlich vorgehen, weil sie nämlich überhaupt gar keine Chance haben, und dieser Geschäftsführer ist sowieso für seinen schlechten Ruf bekannt, wie einige von euch bereits herausgefunden haben! Also Leute, den Kopf nicht hängen lassen....

Anonym hat gesagt…

http://www.heise.de/ct-tv/Hintergrund-Tipps-gegen-die-neuen-Abzockermethoden-im-Netz--/artikel/2009/05/16/webcast/pruefstand/137949/

hier ein Link der euch aufklären wird und euch beruhigen wird! Lest euch alles durch, auch wenns lang ist!
Des weiteren gebt einfach den Namen des Geschäftsführers in Google ein, und ihr werdet sehen, dass der soundso keinen guten Ruf hat!

Anonym hat gesagt…

Naja, ihr habt schon Recht, ich werde NICHT zahlen, aber die haben meine E-Mail Adresse, und meine IP.
Können die damit i-was anfangen, können sie mich vllt sogar wirklich anzeigen oder so?Denn si haben irgendwie meinen Vornamen rausbekommen, obwohl ich den NICHT angegeben habe!

Anonym hat gesagt…

Und nochwas...
auf der bereits genannten Seite, ganz unten, http://www.heise.de/ct-tv/Hintergrund-Tipps-gegen-die-neuen-Abzockermethoden-im-Netz--/artikel/2009/05/16/webcast/pruefstand/137949/ Soll ich denen eine von denen möglichkeiten schreiben?

Anonym hat gesagt…

http://www.abofallen.biz/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/Kommentare-personen/bardenhagen_michael/lockvogel_2009.htm

Ich bin für vorbeifahren und Möbel grade rücken.
zwergdergewalt

Anonym hat gesagt…

Hallo,
mir geht es genauso!
Heute haben Sie mir eine Zahlungsaufforderung geschickt, obwohl ich noch am gleichen Tag der Anmeldung widerufen habe!
Also meint ihr, man soll es einfach ignorieren?
Habe mittlerweile echt angst...
liebe grüße

Anonym hat gesagt…

auch ich bin am 04.09.09 auf online downloaden.de reingefallen und habe versucht zu wiederrufen doch das geht laut irgendeinem paragrphen nicht Habe nicht meinen Namen und adresse angegeben lediglich die E-mail doch haben die trotzdem irgendwie meinen Namen herausgefunden und das alles innerhalb von 3 tagen ich frage mich bloß woher. Auch auf softwaresammler wäre ich fast hereingefallen vor 2 Wochen da hab ich aber zum Glück die Seite über Google gesucht und habe es zum glück lesen können.

Anonym hat gesagt…

Mich hat's auch erfasst!!! Die werden verdroscht, aber mächtig!!!!!!!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

Schön, dass ich nicht allein bin!!!! Mein Sohn ist reingefallen, hat dummerweise auch noch richtige Angaben gemacht natürlich nicht beim Geburtsjahr. Ich halte mich jetzt an die Ratschläge und igniriere alle weiteren Mails. Mal sehen ob sich ein Gericht meldet: Kopf hoch an alle!

Anonym hat gesagt…

Mir gehts derade genau so und es beruhigt mich, dass ich nicht alleine da stehe.
Sodenne halt ich mit Euch "Gleichgesinnten" die Stellung.
Danke, das macht mir wieder Mut.
Anbei auch zwei gute Seiten

http://gegen-abzocke.blogspot.com/2009/07/online-downloadende-download-abzockes.html

http://wiso.zdf.de/ZDFde/inhalt/24/0,1872,7511928,00.html

Anonym hat gesagt…

Ja, es ist beruhigend, dass es anderen auch so geht. Noch beruhigender ist es, dass Herr. B. in keiner Weise Recht hat mit seinen dummen Drohnungen. Widerruf kann nicht akzeptiert werden, ich lach mich scheckig...

Eigentlich sollten sich da viel mehr Menschen registrieren... dann hat Herr B viel zu tun und gibt viel Geld für Inkassobüros und Anwälte aus... da er auf Grund seiner illegalen Geschäfte von keinem Gericht Recht bekommen wird, tut ihm das vielleicht am meisten weh.

Anonym hat gesagt…

So meine Lieben,

nachdem hier so viele Leute gefragt haben, ob sie echt alles einfach ignorieren sollen, will ich Euch nur mal eben zeigen wie ich auf solche E-Mails reagiere:
Ich ignoriere sie nicht, sondern ich antworte mit wüsten Anschuldigungen und argen Beleidigungen, denn was dann teilweise für Mails zurückkommen, ist zu witzig :D
Dazu muss man sagen, dass ich wie auch andere natürlich immer nur falsche Angaben mache, so dass ich dann auch immer mit "Max Mustermann" angeschrieben werde XD
Meine letzte Mail sah zum Bespiel wie folgt aus:

"*gäähn*

ist doch immer das selbe mit Euch S******, frei nach dem Motto: "Es lebe copy-paste!" wird jedem der gleiche Müll zugeschickt...
Also, ich werde mich jetzt noch ein letztes Mal wiederholen (also: Lauscher aufsperren und gut aufpassen):

1.: Ihr bekommt einen S***** von mir!

2.: Ich wisst nichtmal wer ich bin!

3.: guckst du hier: http://www.google.com/search?client=safari&rls=de-de&q=Michael+Bardenhagen&ie=UTF-8&oe=UTF-8 (besonders gut finde ich persönlich den Link: http://gegen-abzocke.blogspot.com/2009/07/online-downloadende-download-abzockes.html)

4.: IHR KÖNNT MICH MAL L*****!!

So, ich hoffe, dass Ihr mich jetzt klar verstanden habt, oder wollt ihr ne Anzeige gegen unbekannt starten??
lol, dann bitte auf und schont dabei nicht Eure Anwaltskosten ^^ hehe, ich lach mich tot

ohne jegliche Grüße, nur mit Verachtung

Max Mustermann ^^


PS.: Aber schickt mir bitte weiter Eure lustigen Mails :D"

Und an alle, die sich jetzt schon gefragt haben, ob die mit Eurer IP nach Euch suchen werden: Das dürfen und können sie nicht, denn jeder kann an seiner IP rumfummeln. Die IP sagt im Zweifelsfall höchstens was über den Ort aus, von dem aus Du ins Netz gehst.

Mit herzlichen Grüßen

Max Mustermann

P.S.: Und denkt immer daran im Netzt nie Euren richtigen Namen anzugeben, außer, wenn Ihr ernsthaft was kaufen wollt. Lasst Euch nicht unterkriegen, darauf warten die nur!

Anonym hat gesagt…

Tja, mich hat es auch erwischt... Ich hab die selben Mails mit "Wir konnten ihre Adresse nicht ausfindig machen" und "Zahlungsaufforderung" bekommen, ich hab mir grade nochmal die AGBs die in der einen Mail mit dem Aktivierungslink mitgeschickt wurden und musste erstmal ziemlich lachen, obwohl ich heute morgen bei Anblick der beiden Mails lieber heulen wollte. Die AGBs aus der Mail sind mit Sicherheit nicht die, die ich auf der Internetseite gelesen habe! Normalerweise lese ich AGBs selten, habs aber gemacht, ich hab nirgendwo was von Kosten gelesen und bei mir in der Mail steht, ich habe das Widerrufsrecht verpasst. Ich habe mich Samstagabend angemeldet, Montagmorgen die Mails bekommen, also war das Widerrufsrecht wohl nur 24 gültig. Jetzt habe ich in den AGBs aus der Mail gelesen, dass das Widerrufsrecht 14 Tage besteht. Und diese Frist habe ich ja wohl auf keinen Fall verpasst. Die sind sowas von dämlich... Heute morgen war mir noch zum Heulen zumute und ich hab überlegt wie ich das meinen Eltern erklären soll mit den 84 Euro, aber jetzt hab ich mich ein bisschen informiert und festgestellt, dass ich nicht die einzige bin und jetzt werde ich erstmal abwarten, was ich für eine Antwort auf meine saftige Kündigung erhalte :)

Anonym hat gesagt…

So mich hats auch erwischt! Bei mir ist nur das problem das ich richtige angaben gemacht habe und ich auch nirgendwo einen hinweiß auf kosten gelesen haben! glaubt ihr das könnte noch zum verhängnis werden? ich werde auf keinen fall zahlen!

Anonym hat gesagt…

Hallo alle miteinander!

Auch ich bin via kino.to auf online-downloaden reingefallen.

Ich hätte da eine Frage: Muss man sich bei der Website irgendwie abmelden, um keine Konsequenzen fürchten zu müssen?

Liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

Nein, man muss sich nirgendwo abmelden.
Das Einzige was man machen muss, ist nicht zu zahlen und sich nicht von Rechnungen, Mahnung und bösen Schreiben vom Anwalt Sven Müller, der für diesen Abzockladen mahnt, sich einschüchtern lassen!

Anonym hat gesagt…

Die hab grad die zweite Zahlungsaufforderung per Mail bekommen und mit dabei einen Text, warum ich meinen Vertrag nicht mehr kündigen kann (ich hab am Montag ne Kündigungsmail dahingeschrieben).Ich hab mich echt scheckig gelacht, am Montag war mir noch zum Heulen zumute, heute wäre ich fast vom Stuhl gefallen. Hier mal ein Auszug zum Mitlachen :D

Wie Ihnen bekannt ist, wurden Sie im Rahmen der Anmeldung, sowie in den Geschäftsbedingungen, ausdrücklich über die Kosten unserer Dienstleistung informiert und es wurden ihnen diese direkt auf der Seite der Anmeldung angezeigt. Schon das Landgericht Hamburg urteilte am 6.11.2003 in der Entscheidung 5 U 48/03, dass es ausreichend ist, wenn der Preis auf der Seite steht, auf der das Produkt auch angeboten wird.

Wers glaubt wird selig. 2003 ist schon längst überholt.

Bereits durch das Absenden eines Anmelde- oder Vertragsformulars wird ein wirksames Angebot gemäß § 145 des Bürgerlichen Gesetzbuches abgegeben. Mit der Zusendung eines Bestätigungslinks per Email kommt der Vertrag darauf wirksam zustande.

Bitte?? Nur weil ich ne Mail für was zum Anmelden bekomme, hab ich mich ja noch nirgendwo endgültig angemeldet weil ich den Link ja noch nicht bestätigt habe.

Außerdem ist ein Widerruf, auch ohne Aktivierung, nach den derzeitig gültigen Bestimmungen des Fernabsatzgesetzes nur innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung möglich.

Angemeldet habe ich mich Samstag, heute ist Mittwoch. Also grade mal 4 Tage. Wo sind meine anderen 10 Tage?!

Also echt, ich hab mich noch nie so über ne Mail amüsiert. Ich hoffe ihr habt auch euren Spaß :D

Anonym hat gesagt…

auch mich hats erwischt und ich hab schon widerrufen paar sachen und paragraphen zitiert und jeweils ne 'tolle' antwort zurückbekommen
seit meiner letzten mail in der ich mit anwalt und SZ gedroht hab hab ich allerdings nichts gehört (2 tage her) sonst hab ich immer sehr schnell ne antwort bekommen..
aba ich denke das beste ab jetzt ist wirklich einfach ignorieren bis se iwann mal meine adresse rausfinden und ich von nem gericht ein schreiben bekommen sollte was whs eh nicht der fall sein wird..hoff ich mal^^

Anonym hat gesagt…

Ich hab ihnen einen Text mit vielen Pharagraphen zurückgeschrieben und bis jetzt noch keine Antwort bekommen (knapp 36 Stunden her) Ich hab erst dieses mal auf das Mail "Dringend, letzte Mahnung usw." geantwortet. Ist irgendwer von euch schon weiter?

Anonym hat gesagt…

Ich habe ein Problem mit online-downloaden.de, ich bin auf deren Falle reingefallen, nun lese ich überall das ich nicht zahlen soll, da ich aber falsche Daten angegeben habe kriege ich nur online Mahnungen.

Können die mir noch was?
Muss ich trotzdem irgendwo wiederspruch einlegen?

TÄUSCHUNG ÜBER IHRE IDENTITÄT, ONLINE-DOWNLOADEN-SERVICE LTD, MAHNABTEILUNG

Sehr geehrte /r Hans Schlagmichtot,

sie haben sich am 05.09.2009 20:37:22 nachweislich unter Angabe Ihrer Email- und IP-Adresse auf der Internetseite Online-Downloaden.de über www.Online-Downloaden.de?l=flash-player angemeldet und den Bestellvorgang unserer Dienstleistung vollzogen.

Kundennummer: ODL
Email-Adresse: ****@web.de
IP-Adresse: 89.244.121.***

Nach Aussendung der Zahlungsaufforderung waren wir nun gezwungen, das schriftliche Mahnverfahren einzuleiten.

Eine Postzustellung haben wir aufgrund Ihrer falschen Angaben jedoch nicht erwirken können, weshalb Ihnen diese Aufforderung per Email zugeht. Da bis heute keine Korrektur dieser Angaben und auch keine Zahlung erfolgte, ist zu vermuten, dass bereits zum Zeitpunkt der Anmeldung die Absicht bestand, sich den Zugang zur kostenpflichtigen Dienstleistung zu verschaffen, ohne deren Entgelt bezahlen zu wollen. Diese Handlung ist, auch strafrechtlich relevant, sowohl im Hinblick auf einen sog. Eingehungsbetrug zu Lasten der Online-Downloaden-Service Ltd als auch in Form der Fälschung beweiserheblicher Daten gem. § 269 Abs. 1, 2 StGB:

(Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr beweiserhebliche Daten so speichert oder verändert, dass bei ihrer Wahrnehmung eine unechte oder verfälschte Urkunde vorliegen würde, oder derart gespeicherte oder veränderte Daten gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Der Versuch ist strafbar(...))

Wir möchten Sie daher auffordern, uns ihre korrekten Daten mitzuteilen, damit eine korrekte Forderungsdurchsetzung stattfinden kann. Insofern Sie den Verdacht haben, das Dritte ihren Namen oder Ihre Anschrift missbraucht haben, teilen Sie uns dies bitte ebenfalls mit. Wir werden dann strafrechtliche Schritte unter Angabe oben stehender Daten einleiten und die Forderung sowie die entstandenen Kosten beim Verursacher einfordern.

Folgende Daten wurden bei der Anmeldung auf Online-Downloaden.de angegeben:

Vorname: Hans
Nachname: Schlagmichtot
Strasse&Hausnummer: Hindenburgalee 123
Postleizahl&Ort: 48155 Münster
Geburtsdatum: 01.08.1934

Email-Adresse: ****@web.de

IP-Adresse bei der Anmeldung: 89.244.121.***
Datum & Uhrzeit der Anmeldung: 05.09.2009 20:37:22 Uhr


Mit vorzüglicher Hochachtung

Online-Downloaden-Service Ltd,
Rechtsabteilung
--

Support@Online-Downloaden.de
www.Online-Downloaden.de
.....................................

Online-Downloaden-Service Limited

[ Brandshofer Deich 27 ]
[ 20539 Hamburg ]

Geschäftsführer: Michael Bardenhagen

Amtsgericht Hamburg: HRB 109 495
Umsatzsteuer ID: DE 264917925

Support-Zeiten: Mo - Fr von 09 - 18 Uhr
Servicetelefon: 0 180 - 5 88 90 98 - 0 ( 0,14 € / Minute )
Servicefax: 0 180 - 5 88 90 98 - 1 ( 0,14 € / Minute )

* (0,14 € / Min. aus dem Festnetz; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen, QuestNet)

Online-Downloaden-Service Limited
5 Jupiter House, Cavella Park
Aldermaston, Reading
Berkshire
United Kingdom RG7 8NN
Company No. 06825538

Anonym hat gesagt…

froh dass es auch noch solche Sites gibt. Bin auch bei diesen downloaders gelandet. Was fuer ein Witz. Alles Gratis Software und dafuer Geld abzocken.
Wie kann es moeglich sein, dass in Europaeischen Rechtsstaaten solche Sachen funktionieren? Man kann darueber lachen, aber es gibt wohl einige die sich doch einschuechtern lassen. T

Anonym hat gesagt…

die müssen papier haben... :)

Anonym hat gesagt…

also soll ich defnitiv nicht zahlen oder?

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch draufreingefallen und innerhalb von 1 Tag eine Rechnung erhalten. Ich muss anscheinend richtige Angaben über meine Anschrift etc. gemacht haben, da meine Adresse in der Rechnung steht. Kann ich die Rechnungen und zukünftigen Mahnung tatsächlich ignorieren? Ich habe gerade dort angerufen und einen sehr unverschämten und unkollanten Mitarbeiter am Apparat gehabt mit dem ich heftigst diskutiert habe.
Auf meine E-mail habe ich auch eine Antwort bekommen über BGH Urteile von 2003. Ich bin schon etwas eingschüchtert. Kann ich es tatsächlich ignorieren auch wenn ich meine richtigen Daten angegeben habe?

Anonym hat gesagt…

Hallo, auch mein Sohn (13) hat heute so eine gleich schöne Mahnung in Höhe von 86,50 € (2,50 Mahngebühren ) erhalten. Vorher noch nie eine Rechnung erhalten.Mein Sohn schwörte hoch und heilig mit dieser Internetseite nichts am Hut gehabt zu haben und das glaube ich ihm auch. Bei einem Telefonat mit online-download.de wollte ich die ihnen vorgelegten Daten wissen. Natürlich alles unrichtig. Die Mitarbeiterin legte dann mitten in meiner Beschwerde einfach den Hörer auf. Ich habe nun einen Musterbrief von der Verbraucherzentrale gefaxt und werde nicht mehr auf die Rechnungen reagieren. Im Internet gibt es unzählige gleiche Fälle. Solchen Gangstern muß doch endlich mal das Handwerk gelegt werden !!!
Liebe Grüße K.

Anonym hat gesagt…

Hallo Leidensschwestern u-brüder !!
Habe genau das selbe erlebt was schon viele hier beschrieben haben.
Wir dürfen uns von diesen Gangstern nicht beeindrucken lassen !!!!!!!!!!
Wir müssen uns wehren !!!!!!!
Erst auf ein Schreiben vom Amtsgericht reagieren !!!!!!!!
Am meisten war ich von dieser Dreistigkeit überrascht und unsicher war ich genau wie viele andere auch!
Ich meine auch wir müssen besser sein und Ihnen das Handwerk legen !

Anonym hat gesagt…

Hi Leute!!!

Ich kann euch nur bei pflichten. Auch mir ist das passiert (86,50 + Mahngebühr)und ich kann auch nur den Tip geben: "Aussitzen, bis der Brief vom Amtsgericht kommt, und dann erst reagieren!! Widerspruch einlegen!!
Genauso wie Kinderpornos, haben auch solche Leute im Netz nichts zu suchen, also muss man diesen Gaunern mit der gleichen Dreistigkeit entgegen treten!!!

ABER: BLEIBT AUF DER "LEGALEN SEITE!!!"

VIEL ERFOLG BEI EUREN BEMÜHUNGEN; UND ALLES GUTE WÜNSCHT EUCH EUER SNAKE

Anonym hat gesagt…

Ich habe auch falsche Adressdaten angegeben, weil ich das immer mache!

Soll ich nun per verbraucherzentralen-blanko mit der "firma" in kontakt treten, um den vertrag anzufechten (wegen arglistiger täuschung)? dann müsste ich denen nämlich auch meine korrekten adressdaten geben (wegen einschreiben mit rückschein)?

Oder soll ich garnichts tun (was ich ziemlich gut kann :D )?

Anonym hat gesagt…

ich habe meine richtigen daten leider angegeben und habe auch schon die erste mahnung bekommen und muss jetzt 86,50 € zahlen. können dir mir jetzt wirklich nichts von dieser firma? weil ich mittlerweile echt angst habe das mir da was passiert weil ich noch nicht volljährig bin

Manu hat gesagt…

Selbes Problem wie 1.000- fach beschrieben.
Habe auch mit einem Rechtsanwalt gehalten. Macht euch keine sorgen!
Nur Abzocke!
Habe diverse "Rechtsemails" geschickt und immer das selbe Standardschreiben zurückerhalten!
Habe am Montag einen Termin bei der Polizei und werde gegen diese Halunken Anzeige erstatten! Eine Unverschähmtheit ist dass!!! Nunja was solls, zahlen werde ich sicher nicht und noch ein Tip an alle Beunruhigten das Urteil dass er nennt in einem SChreiben ist totaler Mumpitz, da ging es um etwas ganz anderes und das Urteil war nachher auch ein anderes!!!

Habe trotzdem ein schlechtes Gefühl, weiss nur nicht ob der Zorn gegen diesen Affen überwiegt oder die ANgst doch einen gelben Brief zu bekommen... Meint Ihr wirklich dass ein einfacher gegen den Gerichtsbescheid Einspruch genügt?

Anonym hat gesagt…

Habe vo diesen Verbrechern auch Post bekommen. Zur Sicherheit ob nicht mein Sohn etwas gemacht hat, habe ich alle Internet-Logs durchgesehen.
Ergebnis: Ich war niemals auf der Seite und bekomme trotzden dieses lächerliche Mahnschreiben.
Ich kann nur sagen: Diese Verbrechen können mich mal am A... l... !!

Anonym hat gesagt…

Können die auch meine echte Adresse rausfinden, wenn ich mich mit einer Fake-Adresse da angemeldet habe und bei meiner Emailadresse auch ne Fake-Adresse hinterlegt ist?

Anonym hat gesagt…

Hallo
Auch mich hats getroffen
meine güte bin ich froh dass ich wirklich nicht alleine bin, dachte schon ich bin doof. Wenn man weiss dass die sch**** seite was kostet, dann sieht mans, aber bei der anmeldung??? Pustekuchen, ist so geschrieben dass man es sicher nicht sieht... Ich habe halb-richtige angaben gemacht, naja wohne nicht in DE, mal schauen was bei mir pasiert. Habe sofort (innerhalb von einer halben stunde hab ich gemerkt was ich da für einen sch*** gemacht habe) widerruf eingelegt, wurde natürlich aus den schon 1000 mal genannten gründen abgeleht... kennen wir ja schon. Ich habe dem "netten" Herrn jetzt nochmals eine mail geschickt, er solle mich in ruhe lassen, da er von mir keinen cent bekäme, ich war doof genug mich anzumelden, aber nicht doof genug um zu bezahlen...
freue mich schon auf die antwort. zudem habe ich der Postbank eine e-mail geschrieben, dass sie das konto sperren sollen, mal schauen ob die das machen, sie gehen gem. antwort meinem hinweis nach. Ich würde allen empfehlen diese mail auch zu machen, je mehr sich bei der Postbank melden, desto eher tun die wohl was!!!!!!
bleibt stark, ich werde nix tun, ich habe den "Vertrag" widerrufen, fristgerecht, und werde nun einfach mich über die mails kaputtlachen. Der herr wird garantiert höchsten eine Zahlungsaufforderung zustellen, die widerrufe ich auch, und dann wird er es garantiert nicht auf ein urteil anlegen... würde er ja eh verlieren!!!
somit liebe grüsse

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch auf den Trick, angeblich über 80 Euro für ein Download von frei vom Hersteller bereitgestellter Software sowie Mahngebühren zahlen zu müssen reingefallen. Mir ist beim Download beim besten Willen nicht aufgefallen, daß es Geld kosten soll und damit wohl außerdem eine Art Jahresvertrag mit der Firma zustandekommen soll.

Die E-Mail-Adresse habe ich in dem Portal richtig angegeben. Für die anderen Angaben habe ich, wie es für Internet-Nutzung immer wieder angeraten wird, zum Glück Phantasieeintragungen und keine persönlichen Daten eingegeben. Ein solches vorsichtiges Vorgehen dient ganz offensichtlich dem Schutz gegen den häufig praktizierten Datenmißbrauch im Internet, wie man es gerade durch die Praktiken von online-download.de erfährt. Die Angabe der E-Mail-Adresse aufgrund meiner Gier nach dem Bestätigungsschlüssel von online-download.de war bereits dumm genug von mir.

Wenn dagegen (auch im Internet) ein Vertragsverhältnis klar erkennbar zustande gebracht wird, sehe ich natürlich vollkommen ein, daß man keine Alias-Namen angibt.

Schließlich gab es in dem Formular keinen klaren und deutlichen Hinweis, daß irgendwelche vertraglichen oder Zahlungsverpflichtungen entstehen sollen.

Eigentlich müßte der Betreiber von Online-download.de von seinem Gewissen zernagt werden, da er z.B. kostenfreie Software wie Open Office im Endeffekt für viel Geld weiterverkauft. Anstatt dessen habe ich mich von den erhaltenen Droh-E-Mails, wie sie von vielen anderen Teilnehmern hier im Forum schon hinreichend dargelegt und sicher mit Recht kritisiert wurden wurden, zermürben lassen.

Nach allem, was ich im Internet über die Praktiken des Betreibers von online-download.de, Geld einfach unrechtmäßig abzukassieren und dann noch Drohungen zu versenden, gelesen habe, bin ich deutlich erleichtert:

War ernsthaft schon fast dabei, meine persönlichen Daten dorthin zu melden, um der "Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren" und den anderen Dingen, wie es angedroht wurde, doch noch zu entgehen.

Dank Eurer Beiträge, die mir eine gute Portion Mut zurückgegeben und den Kopf zurechtgerückt haben, werde ich ebenfalls nicht mehr auf die unverschämten E-Mails mit den Drohungen antworten. Vielleicht gelingt es sogar, das Zeug einfach nicht mehr zu lesen, um sich nicht noch mürbe machen und sich nicht das Wochenende vermiesen zu lassen, wie es mir zumindest heute vormittag nach dem Lesen der E-Mails von online-dowload gegangen ist.

Danke für die Beträge hier im Forum.

Anonym hat gesagt…

Hey Leute!

Bin ich froh, dass ich eure Kommentare grad gelesen hab. Wie ihr euch denken könnt ist mir genau das gleich passiert. Als ich grad die mail gelesen hab von wegen Mahnung und ich solle sofort 86,50€ bezahlen hab ich echt schiss bekommen, hätte echt heulen können. Genau vor einer Woche hab ich schon mal eine Mail bekommen von Mix-Donwload. Also aufapssen das der gleiche Mist wie Online-download. Ich frag mich echt wie blöd ich sein kann -.-

Hab genau wie die Anderen falsche Angaben zu meiner Person gemacht und jetzt meinen email-account gelöscht.
Naja...mulmig ist mir aber immernoch...

Anonym hat gesagt…

Auch ich bin Opfer. Und auch ich habe außer meiner Emailadresse nur falsche Angaben gemacht. Die dritte Reaktion kam jetzt als "letzte Mahnung" per Mail.
Was geschieht, wenn die Firma meine richtige Adresse nicht ausfindig macht und ich somit nicht einem gerichtlichen Mahnbescheid - der natürlich auch nicht zugestellt werden kann- widersprechen kann? Lieber dieser Firma die richigen Angaben nachträglich geben, damit man fristgerecht widersprechen kann? Bitte um Antwort eines Experten.

Anonym hat gesagt…

Hallo
auch mir ist das passiert. Mein Sohn hat Post bekommen nämlich eine Zahlungserinnerung über 86,50Euro. Er sagt er hat kein Abo abgeschlossen, ich denke er ist auch in die Falle getappt. Aber ich habe gerade gelesen, dass sich evtl. ein Rechtsanwalt Tank melden würde. Leute der hat mir vor ein paar Jahren schonmal mit Mahnung 193Euro gedroht, über die Gebrüder Schmidtlein. Auch da hab ich nichts gemacht, und es kam nichts mehr So nun werde ich mal abwarten und nichts tun es sei denn es kommt was vom Gericht.

Anonym hat gesagt…

wie wahrscheinlich ist es, das ein gerichtlier mahnbescheid zugestellt wird? hat ihn schon jemand bekommen?

Anonym hat gesagt…

Abzockerei einfach als versuchte Erpressung anzeigen? Versucht es!

Für einen Mahnbescheid müsste der
Erpresser 75 EUR vorausstrecken -
was er kaum tun wird, da er eine Gerichtsverhandlung scheuen wird.

Gegen einen Mahnbescheid braucht Ihr nur Widerspruch mit 'ner guten
Begründung fristgerecht einlegen -
schon hat der Erpresser die Kosten
dafür selbst zu tragen. Das wird er nicht massenhaft riskieren.

Anonym hat gesagt…

Hallöchen in die Welt.....der Blöden?
Ja, auch ich gehöre dazu! Ich wollte tatsächlich schon bezahlen! Kann man sich das vorstellen? Bei mir es genau das Gleiche! Täuschungsversuch über Identität, bla bla bla! Natürlich habe ich erstmal ganz blöd nachgefragt, was die eigentlich von mir wollen und natürlich kamen dann die bekannten Mails von Download.de und schon dachte ich mir, jo die haben recht, denn sie kannten ja meine e-mailadresse und wollte artig zahlen. Doch "Gott sei dank" hat meine Bank reagiert und ist meinem Zahlungsauftrag nicht nachgekommen, denn bei meiner Bank waren die Firmen und auch der Hr. Geschäfsführer bereits bekannt! Habe nicht gezahlt und bin von meiner Bank über diese Seite hier informiert worden. Jetzt habe ich ein gutes Gefühl und werde auf keinen Fall zahlen! Ich warte mal auf den Vollstreckungsbescheid des Gericht´s! Der kommt garntiert nicht per e-mail! Bin mal gespannt, wo der hin geht! Ich rate jedem Betroffenen auf keinen Fall zu zahlen und erstmal abzuwarten! lieben Gruß an alle Mitdummen auf dieser Welt

Anonym hat gesagt…

Moin moin alles zusammen,

auch ich bin drauf reingefallen.
Habe dir Rechnung bekommen per email.

Habe mir das Problem auf Foren wie diesen durchgelesen und so einen Musterbrief zurückgeschrieben wo ich kündige, widerrufe, anfechte einmal die gantze Palette halt. Wobei das sogar überflüssig war wie ich vermute.

Naja dann haben sie mir als nächstes auch die mit §§ voll gestopfte mail geschrieben, worauf ich gar nicht geantwortet habe.

Und dann am Folgenden Tag die email mit der Identitätstäuschung wobei ich alle Angaben korrekt gemacht habe.

Ich halte das für schabernack und lass das auch einfach weiterlaufen ohne irgendwie zu antworten.

Lg

Anonym hat gesagt…

Moin moin,

Bin auch rauf reingefallen. Habe die sogar angerufen, um zu fragen was der Scheiss soll. Natürlich bekam ich als einzige Antwort: Sie müssen zahlen.
Ein paar Foren und Internetseiten später wurde ich richtig böse und habe denen folgende Mail geschickt:

Guten Tag,

Es wurde mir vor ein paar Tagen ein Mahnbrief (an eine falsche Adresse) zugeschickt, weil ich am 08.08.2009 eine FREEWARE auf online-downloaden.de runtergeladen habe. Gibt man den Namen der FREEWARE (ja, _*Free*_ware) in Google ein, kommt man auf einen Link, der zu online-downloaden.de führt. Auf dieser verlinkten Seite steht nicht klar für den Nutzer lesbar und erkennbar, dass es einem 12-Monatsabonnement entspricht und schon gar nicht, dass es 84 Euro kostet. Man wird nicht explizit aufgefordert die allgemeinen Geschäfts- geschweige denn Kaufsbedingungen zu lesen. Ausserdem wird durch die Angabe der Adresse oder des Namen des Nutzers kein Vertrag geschlossen.

Es wurde also *KEIN *Vertrag zwischen zwei vollkommen aufgeklärten Parteien geschlossen. Muss ich Ihnen beibringen, dass ein Vertrag nur dann Rechtskräftig ist, wenn beide Parteien über die Kosten und Engagements aufgeklärt sind ?!

Demzufolge werde ich den verlangten Betrag NICHT überweisen und bitte Sie mich nicht mehr mit Ihrer Abzocke zu belästigen.

Mit wenig freundlichen Grüssen,

M*** R***

PS: Darüber hinaus wohne ich in Frankreich und bin kein deutscher Staatsbürger.

Und das war's. Jetzt kommt von mir nichts mehr. ^^

Anonym hat gesagt…

Hat bisher irgend jemand einen offiziellen Mahnbescheid bekommen?

Ich werde wohl nie einen bekommen, da die Heinis meine Adresse ja überhaupt nicht hat.

Anonym hat gesagt…

Ich habe heute eine Zahlungserinnerung via Post bekommen. Soll ich trotzdem nicht zahlen? Weil da steht wieder etwas von wegen das sie ein Mahnverfahren eröffnen wollen, durch ihre Rechtsanwälte?! SOLL ICH DEFINITIV NICHT ZAHLEN? weil ich mittlerweile echt angst habe?

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich habe das gleiche Problem wie Ihr. Ich werde nichts zahlen, sollte ein gelber Mahnbescheid vom Gericht kommen, werde ich mich an die Verbraucherzentrale melden, die haben dort eigene speziell für diese Fälle ausgebildete Juristen. Man kann die Mahnbeschiede vom Gericht Widersprechen, dass ist von jedem das gute Recht. Zwar hab ich auch angst, dass ich für etwas bestraft werden könnte, doch alleine das man immer die Standartmails bekommt ist schon ein Hinweis darauf das es nicht mir rechten Dingen hier zugeht. Ich werde denen nichts mehr zurückschreiben,denn in anderen Foren steht unter anderem das man nach 3-6 Monaten dann seine Ruhe hat. Also werde ich versuchen mich zu entspannen, denn die IP Adresse kann nur die Polizei und der Telefonanbieter einsehen, und die werden niemals die IP-Adresse an 3. weiter geben. Also Leidgenossen, nicht zahlen, Geld lieber sparen und sich bei der Vervraucherzantrale mal melden.

Anonym hat gesagt…

####Also, mir reicht es jetzt!
Das kann doch wohl nicht wahr sein, was die sich erlauben.
Für mich ist das total unverständlich, dass dagegen gesetzlich nicht vorgegangen werden kann.
Der Betrug ist doch dermaßen offensichtlich.

Ich mache jetzt folgendes:
- Anzeige bei der Polizei wg. Betrugsversuch
- Meldung bei den Verbraucherzentralen
- Information an alle Firmen, dessen SW verwendet (downgeloaded) wird. Es dürfte doch für Weltfirmen wie Acrobat und Co. auch ein Dorn im Auge sein, dass mit Ihren Produkten betrogen wird. Und die haben bestimmt keine Lizenzabkommen mit Acrobat.

Würde mich freuen, wenn sich alle Betroffen mir anschließen und es ebenso machen. Grade beim letzten Punkt bräuchte ich Unterstützung, da ich nicht alle Firmen kenne, die betroffen sind.

Ich hoffe, ihr helft, dass diese Abzocke bald ein Ende hat!!!

Danke Euch!!!!!!!!!!!!!! Gruß!####



Hallo,
melde dich mal bei mir unter beatfrog@techno.ms
mich hat es nämlich auch erwischt.


#####Hallo,

ich hatte genau das gleiche Problem.Ich bin in die Falle von softwaresammler.de getappt. Ich hab gedacht das kann nich wahr sein und hab die Seite gegooglt und mich mal hier im Netz belesen.Da kam ja einiges. Darauf hin bin ich zur Verbraucherzentrale und die kannten die Seite schon ganz genau. Dort wurde mir geraten nix zu machen. Ich solle einfach die unendlichen Mails ignorieren und die ganzen Schreiben,mir könne nix passieren. Die Dame von der Verbraucherzentrale gab mir ein Schreiben mit das ich aufsetzen sollte wenn sich bei mir ein Rechtsanwalt Tank meldet. Gut er meldete sich jetzt und ich hab das Schreiben aufgesetzt und ihm es zukommen lassen. Heute ruf ich meine Mails ab, da seh ich die nächste Rechnung. Von online-downloaden.de DAS GIBT ES DOCH NICHT!!!!!Alles Abzocker. Bin geschockt. Was soll ich jetzte machen???Wieder das gleiche???Denn anscheinend,wie ich hier lese,ist es auch eine Abzockerseite.#####


Könntest Du mir bitte den Brief schicken?
Habe denen zwar auch einen Wiederruf geschickt aber es geht wie bei allen weiter.
Nur damit ich den Brief auch habe falls sich der Herr Tank melden sollte.

MfG
R.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich habe das gleiche problem...und zwar war ich auf der seite am 4.10 wollte mir skype downloaden ...hab dann bei google kostenlos skype eingegeben und dann kam halt diese online downloaden seite....ich hab es mir durchgelesen und da stand kostenlos skype downladen ...tja bin dort halt drauf gegangen meine angaben gemacht aber das hat iwie nicht funktioniert also hab ich das sein lassen und was anderes gesucht....und heute hab ich ne rechung bekommen ich soll 84 euro zahlen! Hilfe was für 84 euro ...könnt ihr mir helfen was ich machen soll??!!!

Anonym hat gesagt…

wenn ich nicht zahle wird sich eine rechtsanwaltskanzlei schulze bei mir melden laut online-downloaden. jetzt eine frage noch ist der vertrag ungültig wenn ich als minderjähirger (16 Jahre) da rumexpermintiert habe? bin nämlich auch zahlungsunfähig und wenn sie gegen mich gerichtlich vorgehen was wäre dann? danke im vorraus!

Anonym hat gesagt…

Bei diesem Portal und anderen ähnlichen, ist es üblich dass Drohungen mit Rechtsanwalt, Schufa Eintrag, und Inkasso ausgesprochen werden, einfach nicht antworten, meistens hast du nach der letzen Mahnung deine Ruhe.
Als Minderjähriger musst du dir eigentlich keine Sorgen machen, sprich mit deinen Eltern drüber im Fall dass, doch ein gerichtlicher Beschluss kommt, was aber unwahrscheinlich ist, dann Widerspruch einlegen. Ich hab in irgend einem Forum gelesen, dass nur 2 Fälle bekannt sind, wo es zu einer Gerichtsverhandlung gekommen ist und die Abzocker verloren.

Anonym hat gesagt…

Wie Minderjährige, müssen auch Volljährige bei solchen und ähnlichen Abzockern nicht zahlen, da die Kosten nur unzureichend angegeben sind, ist diese Kostenklausel nicht wirksam.

Das Problem ist, dass es den Anbietern dieser rechtswidrigen Angebote immer noch gelingt, die Opfer einzuschüchtern, wie man auch hier sieht!

Es ist im Artikel oben zwei mögliche Anlaufstellen genannt,
es wird ein TV-Beitrag verlingt, wo ein Anwalt klar sagt, dass man nicht zahlen sollte und trotzdem fragen die Menschen hier immer noch "was soll ich tun"...

Anonym hat gesagt…

es sei nur eins zur beruhigung gesagt:

ein räuber geht auch nicht zur polizei und zeigt sich an.

mein freundin ist damals bei lebensprognose vom gleichen besitzer reingefallen.

standart brief vom verbraucherschutz per email an die abzocker geschickt und es kam nichts mehr zurück... bis heute!!!
das war letztes jahr.

das werde ich jetzt auch machen, da ich heute noch die x´te email bekommen habe, mit hinweis wenn bis zum 15.10 nicht gezahlt wird, der fall zum anwalt geht :D

jemand der gegen Abzocke ist hat gesagt…

Hallo Leute,

bei mir wars genau so, ich wollte nur das sowieso kostenlose ITunes runterladen, da war es auch schon passiert! Das Registrieren könnte ja wenigstens gratis sein! Und wer schmeist schon Geld aus dem Fenster nur für downloads, die man bei CHIP sowieso gratis bekommt!

liebe Grüße

Anonym hat gesagt…

Hallo an alle,

auch ich habe den gleichen Fehler gemacht..Anmeldung etc., heute habe ich die Mail von Bardenhagen von wegen Urteil vom Landgericht, er wäre im Recht etc. ich soll zahlen..
ICH WERDE NICHT ZAHLEN!
Hat jemand einen Musterbrief von der Verbraucherzentrale für diesen Fall?

LG

Anonym hat gesagt…

Hallo, danke für die tollen Beiträge. Mir ist est ebenfals am 27.09.09 so ergangen, als ich bei Youtoube mir etwas runter laden wollte (Free Youtoube converter Mp3). Habe ebenfals nach 2 Tagen die erste Rechnung erhalten. Habe Sofort widerrufen und das ganze Pogramm. Werde auch nicht zahlen und auf den Mahnbescheid vom Gericht warten.

Anonym hat gesagt…

Hallo,
wollte nur sagen das ich ebenfalls in die Falle getappt bin.
Wollte mir OpenOffice downloaden und bin über Google auf diese Seite gestoßen.

Habe auch falsche Daten angegeben. Jetzt ist ja gestern die Frist abgelaufen, in der Online-Download.de seinen Rechtsanwalt einschalten wollte.

Mal schaun wann der sich meldet und ob die tatsächlich mit der IP beim Internetbetreiber meine Daten bekommen...

seit frohen Mutes... das letzte mal haben die Leutchen auch nach 4 Monaten aufgegeben ^^

HAVE FUN 8)

Anonym hat gesagt…

Da es hier ja schonmal angesprochen wurde nochmal wer interesse hat gemeinsam Anzeige zu erstatten bitte an beatfrog@techno.ms melden.

Anonym hat gesagt…

" Da es hier ja schonmal angesprochen wurde nochmal wer interesse hat gemeinsam Anzeige zu erstatten bitte an beatfrog@techno.ms melden."

Das ist in dieser Form nicht möglich.
Wenn du dich betrogen fühlst, kannst DU eine Anzeige machen.
Wenn andere sich betrogen fühlen, können die auch eine Anzeige machen.
Aber es macht keinen Sinn "gemeinsam Anzeige zu erstatten".
Umso mehr Anzeigen sich sammeln, um so eher ist davon auszugehen, dass Ermittlungen anlaufen. Aber man muss, bzw kann die Anzeigen nicht gesammelt einreichen, sondern eben nur jeder für sich.


"Mal schaun wann der sich meldet und ob die tatsächlich mit der IP beim Internetbetreiber meine Daten bekommen..."

Keine Sorge!
Das werden die definitiv NICHT! Dieses ist eine Drohung der Abzocker, die jeglicher Grundlage entbehrt....wie so ziemlich alles, was die von sich lassen.

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch auf diesen Verein hereingefallen und habe dann ungefähr täglich einer dieser Droh-Emails erhalten.
Ich habe angekündigt, jede weitere dieser Emails mit einer Verwaltungsgebühr von 15 Euro in Rechnung zu stellen. Ich habe jetzt seit etwa einer Woche Ruhe. Entweder die verklagen mich jetzt, oder ich bin sie tatsächlich los.

Bitte weitersagen!

Anonym hat gesagt…

Guten Tag,
ich habe heut die letze Mahnung erhalten von online-downloaden.de Brief geschiebe am 08.10.2009 und heute zugestellt.

Hat jemand Erfahrungen wie man da vorgehen soll ?

Gruß

Anonym hat gesagt…

"Hat jemand Erfahrungen wie man da vorgehen soll ?"

Es geht so weiter, dass entweder
- nichts kommt (unwahrscheinlich, da sie hoffen, dass nach genügend Druck einige Dumme noch zahlen werden)

- ein Inkassoschreiben (nicht beachtenswert; kann ignoriert werden)

- ein Anwaltschreiben von zB Sven Schulze (ist nichts Amtliches und kann ebenso ignoriert werden)

Klagen werden die auf keinen Fall. Wer unsicher ist, kann sich, wie schon oben erwähnt wurde, an die Verbraucherzentrale wenden oder zB bei frag-einen-anwalt.de einen Anwalt fragen.
Hauptsache man macht sich keine Sorgen, lässt sich nicht einschüchtern und zahlt NICHT!

Anonym hat gesagt…

Hallo
Auch ich bin Anfang September auf die reingefallen und ich wurde auch über Kino.to auf diese Seite geleitet, aber ich blöde Kuh habe meine richtigen Daten angegeben aber von Kosten habe ich da nichts gesehen. Es kammen auch entsprechende Mail und ich habe auch geantwortet aber die haben nur Standarttexte wie mir scheint. Auf meinen Wiederspruch kam dann geht nicht und weitere Mails mit Drohungen. Darauf habe ich nochmals geantwortet und dennen gesagt die sollen das lassen und meine Anwälte wären schon eingeschaltet (war natürlich gelogen ) habe bis jetzt nichts mehr von denen gehört. Ich werde mal abwarten und Post hätten sie mir nicht zuschicken können wegen falscher Daten lol.

Anonym hat gesagt…

Ich bin seit heute ebenfalls in der Falle.. Habe gestern google earth geladen…

Aber keine Angst – ich habe recherchiert und bin auf folgende Adresse gestoßen:
http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=65321&rechtcheck=2

Daraufhin habe ich folgende Mail auf dieser Basis an online-downloaden.de geschrieben:

” In Ergänzung meiner Mails von heute teile ich Ihnen noch folgendes mit:

Das vermeintlich verwirkte Widerrufsrecht ist nicht der Knackpunkt. Der Knackpunkt ist, dass überhaupt gar kein Vertrag zustande gekommen ist, da Ihre Internet-Seite zum Zeitpunkt meiner Einwahl so dargestellt war, dass es den Anschein der Kostenlosigkeit hatte. Eine Klausel in den AGB oder versteckt im Fließtext irgendwo auf der Internetseite, wonach die Dienstleistung doch kostenpflichtig sein sollte, stellt eine unangemessene Benachteiligung i.S.d.
§ 307 BGB dar und ist zudem schon unter dem Gesichtspunkt einer versteckten Klausel unwirksam, mit der Folge, dass Sie sich nicht auf die Kostenpflichtigkeit berufen können. Interessanterweise scheint die Seite seit heute Mittag aus dem Netz genommen zu sein – zumindest ist sie für mich nicht mehr auffindbar.

Aus dem o.a. Grund ist also kein kostenpflichtiger Vertrag zustande gekommen. Eigentlich brauchte ich somit auch auf Ihre Zahlungsaufforderungen nicht zu reagieren.

Ich weise dennoch nochmals auf die Unwirksamkeit der Kostenpflicht hin und darauf, dass ich den “Vertrag” hilfsweise wegen arglistiger Täuschung anfechte. Wie bereits angekündigt, behalte ich mir eine Strafanzeige wegen Betruges gem. § 263 StGB vor, wenn Sie nicht umgehend Ihre Forderungen durch Mahnungen und Forderungen durch evtl. Inkassobüros einstellen.

( NAME )

Im Übrigen kann man auch Strafanzeigen online stellen:
https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/internet.php

Ich bin mir zur Zeit nicht sicher, ob einer derartige Anzeige dann auch nach Hamburg weiter geleitet wird- Hamburg als Sitz des Unternehmens.

Ich bleibe am Ball…

Anonym hat gesagt…

Guten Tag,

auch ich bin in diese Falle getappt. Nunja, der Witz ist, dass ich gestern 25.10. dort auf der Seite war und meine Daten eingegeben hatte und HEUTE 26.10. schon eine email bekommen in der gesagt wird dass die Widerrufsfrist abgelaufen ist.
Das zeigt schon, wie abgekatert diese ganze Sache ist, da wie schon von einigen beschrieben bei Fernabsatzverträgen gem . §312d BGB ein Widerrufsrecht von 14 Tagen §355BGB vorgeschrieben ist. Noch Fragen? Ich glaube mehr muss man dazu nicht sagen.

Anonym hat gesagt…

bin auch reingetappt, jedoch war ich so rafiniert eine fake-email adresse und einen Fake Namen angegeben hatte...

Bin gespannt wie dir mir jemals eine rechnung schicken könne, geschweige eine Gerichtsbescheid :D

Anonym hat gesagt…

auch mich hats erwischt
wir sollten uns zusammen schließen
und alles was möglich ist unternehmen um solche verbrecher zu entfernen.
Es muss doch in einen Rechtstaat möglich sein da was zu unternehmen
Markusbt50@yahoo.de

Anonym hat gesagt…

Hallo!
Bin einer von euch.
leider sagt keiner wie es im Endeffekt ausgegangen ist.
Hat jemand einen Mahnbescheid vom Gericht erhalten??? Oder warten alle ab?

Poltergeist hat gesagt…

Das paradoxe bei mir ist, dass ich nie auf der Seite "online-downloaden" war und auch kein anderer an meinen Rechner rankommt.

Anscheinend reicht es, wenn ein Dritter (oder online-downloaden selbst) meinen Namen und meine E-Mail-Adresse kennt, um einen Vertrag abzuschließen. Unter Straße und Hausnummer waren nur wirre Buchstabenkombinationen angegeben. Auch den Bestätigungs-Link (den ich nie bekommen habe) muss man anscheinend nicht aktivieren, um Mahnungen und Drohungen zu bekommen.

All das habe ich in meinen Widerspruch via E-Mail geschrieben, für meine Postanschrift müssen sich diese Verbrecher schon an den Provider wenden. Also heißt es jetzt einfach mal abwarten, ob tatsächlich was vom Gericht kommt. Falls ja, wird natürlich widersprochen.

Greetz@all

Anonym hat gesagt…

Ganz wichtig:

Wer falsche Daten angegeben hat und den Vorwurf des Betruges erhält sollte folgendermaßen antworten und evtl. auch tatsächlich einen Anwalt wegen Beleidigung beauftragen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Straftatbestand des Betruges ist durch mich ganz offensichtlich nicht erfüllt, da Betrug Vorsatz voraus setzt (§15 StGB). Es ist offensichtlich, dass dieser aufgrund des intransparenten Kostenhinweises nicht vorliegt.

Jedoch haben Sie mich durch den offensichtlich falschen Vorwurf des Betruges strafrechtlich relevant beleidigt (§185 StGB). Ich werde daher einen Anwalt beauftragen gegen Sie persönlich (den Mitarbeiter der mich beleidigt hat) sowie die von Ihnen vertretene Firma strafrechtlich sowie zivilrechtlich (Schadensersatz) vorzugehen.

Anonym hat gesagt…

naja auch ich habs geschafft...
wollte mir den windows live messenger runterladen.. hab mich nur gewundert das die auf einmal meine persönlichen daten wollen aber nachdem der ja immer kostenlos war hab ich mir dummerweise net viel dabei gedacht und naja, einen tag später hab ich schon diese schöne rechnung über 84 euro im email postfach *freu* habe nie eine bestätigungsemail mit aktivierungslink oder ähnliches bekommen und dementsprechend dumm hab ich dann auch geschaut. werde mich nun an eure tipps halten und nicht zahlen. bin ja mal gespannt was da noch so kommt..
hab auch nochmal meinen kompletten seitenverlauf durchgesehen.. da ist nirgends was von online-downloaden hab also ka wie ich da hin gekommen bin :-/

Anonym hat gesagt…

Die sind echt raffiniert. Auch Tippfehler-Domains wie mozillla.de oder auch mozilla.at führen zu online-download.de. So ist es mir passiert. Und da ich ja wusste, dass Mozilla gratis ist, hab ich mir die Seite nicht so genau angeschaut. Es wundert mich, dass Mozilla und andere betroffene Firmen nicht dagegen vorgehen!

Anonym hat gesagt…

also mich lassen diese schwachmaten jetzt seit ca. 3 wochen in ruhe! hoffe das bleibt so!

Anonym hat gesagt…

Also, mir hat es heute gelangt, immer wieder die gleichen standisierten Mails zu erhalten - und das nicht nur einmal, sondern bis zu fünfmal. Auf meine Einwände wurde in keinem Fall eingegangen. Heute habe ich online-Anzeige bei der Polizei in NRW gestellt und es der Firma mitgeteilt. Prompt kam eine neue Rechnung mit zusätzlichen 2,50 Euro Mahngebühren. Damit ist der Fall vorerst für mich erledigt. Ich werde weder auf Mails noch auf Forderungen des ominösen Inkassobüros Schulze in Hamburg reagieren. Bei einem gerichtlichen Mahnbescheid werde ich Einspruch erheben.
Durch die übermittelten Drohungen und Einschüchterungsversuche sollten wir uns nicht klein kriegen lassen.
Gut Widerspruch!
PS. Zugegebener Zeit werde ich weiter berichten.

Anonym hat gesagt…

wunderrad
auch ich habe heute eine zahlungerinnerung (ohne vorherige rechnung) erhalten. da meine frau anwältin holte ich mir folgenden rat:
so wie hier schon oft empfohlen- keinen cent bezahlen und nicht reagieren. Erst der gerichtliche Mahnbescheid muß widersprochen werde(kostet die abzocker aber jedesmal Geld, für 0 Erfolgsaussicht).
Sehr unwahrscheinlich. Übrigens gibt es seit neustem ein Urteil das auch der Anwalt der solche Sachen betreibt, zu Schadensersatz verurteilt wird. Spätsestens dann werden gewisse Herrschaften wieder zu Verstand kommen.
liebe Grüße
wunderrad

Anonym hat gesagt…

Hallo Leidensgenossen,
mich hat's auch beim Download von Google Earth erwischt!
Die Reaktion ist klar => keine Reaktion, kein Geld!!
Ich hoffe mit Euch, dass bald eine grundsätzliche rechtliche Lösung gefunden wird, zumindest für diesen oline-downladen.de Abzocker.
Uns allen viel Erfolg!
Dieter

Anonym hat gesagt…

Hallo, hätte nicht gedacht, dass ich auch mal so blöd (?) sein würde, auf so eine Abzocke reinzufallen. Habe gestern OpenOffice kostenlos downloaden wollen und bin über Google auf die online-downloaden.de_Seite geraten. Habe dann auch nicht genau hingeguckt,mich nur gewundert, warum ich meine Daten eingeben soll. Habe dann auch noch meine richtigen Daten preisgegeben - heute kam schon gleich die Rechnung. Jetzt heißt es wohl auch für mich: Zähne zusammenbeißen und durch, reagieren werde ich auf keinen Fall.

Anonym hat gesagt…

Hi, bei mir ist es besonders lustig.
Kann mich nämlich gar nicht daran erinnern mich irgendwo angemeldet zu haben. Ich habe dann nochmal in den Ordner geschaut in dem ich immer die e-mails schiebe die anmeldungsbestätigungen für irgendwelche Internetseiten sind (ich vergesse sonst oft meinen login-namen) und wie ich vermutet hatte war da nichts. Außerdem handelt es sich bei dieser mail bereits um die "lezte" Mahnung. Wenn ich noch andere bekommen hätte würde ich mich daran erinnern. Da hat wohl ein genervtes Opfer seine e-mail adresse in meine geändert. Naja den Absender kommt in den Spamfilter und gut is.
Achja falls sich jemand fragt warum ich überhaupt auf dieser Seite gelandet bin, obwohl der Fall bei mir klar ist. Ich wollte einfach mal schaun, ob diese Firmen inzwischen schon so dreist sind auch leuten sofort "lezte" Mahnungen zu schicken die sich nirgens angemeldet haben

Anonym hat gesagt…

Hallo,
auch bei mir ist es wie überall beschrieben. Wollte ein kostenloses software tool downloaden und schwupp kam die rechnung!
Auch ih habe interesse daran die Firma bzw. ihr vorgehen in rigress zu nehmen und evtl. anzuklagen.
wer interesse daran hat kann mir gerne ne mail schicken an paddy.1@freenet.de
Dann kann man ja mal schauen was man machen kann. Hoffe auf rege Beteiligung!!!
Einen schönen Tag noch, liebe Grüße,
Patrick

Anonym hat gesagt…

Ihr habt alle so Glück! Ich war leider so blöd und habe meine richtige Adresse angegeben und als ich die Rechnung bekommen habe, habe ich ihnen eine E-Mail geschrieben das die meine Kundendatei löschen sollen und habe bis jetzt keine E-Mail zurück bekommen. Ich werde aufkeinenfall die aufgeforderten 84 Euro bezahlen und auch wenn sie mir so sehr drohen mögen. Aber ich verstehe auch nicht wieso sie diesen Michael bla bla bla nicht schon längst aus dem Verkehr gezogen haben? Ich werde die E-Mails aufjedenfall weiter ignorieren. Was soll ich dann machen wenn eine Mahnung vom Gericht kommt? Was soll ich dann tun? Ich bräuchte unbedingt Hilfe. Das ist mein erstes mal und bin auch durch kino.to da hinein geraten.

liebe Grüße

Harald hat gesagt…

Zitat:
" Was soll ich dann machen wenn eine Mahnung vom Gericht kommt? Was soll ich dann tun? "

Dass ein gerichtlicher Mahnbescheid kommt, ist sehr, sehr unwahrscheinlich.
Wenn dieses jedoch passieren sollte, dann brauchst du nicht mehr als im mitgesendeten Vordruch ein Kreuz umachen, dass du der Forderung komplett widersprichst und sendest es zurück und fertig. Schafft jeder Trottel.

Andere Schreiben von der Abzockerfirma, Inkassobüros oder komischen Anwälen wie Sven Schulze, kannst du dagegen alle ignorieren...das ist nicht mehr als Altpapier.

Wenn du anonsten unsicher bist und Hilfe brauchst, kannst du dich auch an die Verbraucherzentrale wenden.
Mach dir keine Sorgen, der einizige grosse Fehler den du machen könntest, wäre es, zu zahlen.

Anonym hat gesagt…

LOL, wir bekamen auch letztens Post. Mein kleiner Bruder 12 Jahre und somit natürlich beschränkt geschäftsfähig, soll 84 € zzgl. 5 Mahngebühr an das Oben genannte Institut für irgendwelche Abo-Leistungen zahlen. Meine Meinung: Abwarten!!!
Solche Seiten "Firmen" sind froh, wenn 3% von allen, denen man ein Mahnbescheid schickt, zahlen.
Mit einer Klage würde ein solches Unternehmen vor Gericht keine Chancen haben und wird daher noch eine Teufel tun und irgendwelche Anwälte einschalten. Alles nur ein billges Druckmittel

Anonym hat gesagt…

Hi,

Ich habe am 22.09. OpenOffice downloaden wollen...und zack reingefallen...Einen Tag später kam die Rechnung per EMail...ich den vorgefertigten Brief von der VErbrauchezrentrale zurückgeschickt...Am 07.10. erhilet ich eine EMail mit "letzte Mahnung" Einen Tag vorher bekam ich einen Brief mit Zahlungserinnerung...

Am 15.10. sollte das ganze dann zu ihrem Anwalt gehen...Heute bekam ich eine letzte Mahnung per Post. Der Brief wurde von denen am .05.11. geschrieben...am 09.11. abgestempelt und am 13.11. kam er bei mir ab...drin stand, ich solle bis zum 12.11. zahlen, da es sonst an den Anwalt geht...

Naja ich werde mal schauen, wie es weiter geht...

Anonym hat gesagt…

leider habe ich diese Seite heute erst gefunden, ich hab auch so eine Mail bekommen in den glauben das meine große Tochter da Mist gebaut hat und das Abboniert hat habe ich natürlich gezahlt... das schlimme ist nun das es immernochnicht aufgehört hat mit den E Mails.. jetzt kommen die so und meinen das Geld ist nicht angekommen und ich sollte das nochmal überweisen.. ich bin stinkesauer habe bei der Hotline angerufen und der kam mir dann noch frech... ja leider hab ich bezahlt und ich hoffe ich hab nun bald meine Ruhe und ich könnte Wetten das es vielen so geht wie mir... leider...

Anonym hat gesagt…

Gleich am Montag zur Bank und den Betrag zurückbuchen lassen.
Viel Glück!

Anonym hat gesagt…

Das Geld kann leider nicht zurückgebucht werden, wenn man es SELBER überwiesen hat. Dieses wäre nur möglich, wenn es abgebucht wurde.

Aber man kann das Geld zurückholen, nämlich über einen Anwalt, zur Not auch über eine Klage.

Schaut mal auf der Seite von Kanzlei Richter:
http://www.kanzlei-richter.com/internet-abofallen/

Dort gibt es eine Abofallen-Hotline, ausserdem sind diese schon vielfach gegen Abzocker vorgegangen und haben das Geld zurückgefordert.

Grade an denjenigen zwei Einträge über meinen, deren Tochter so (sorry) hohl war und zahlte und immer noch böse Mahnschreiben kommen, wäre das zu empfehlen, kann man durch eine negative Feststellungsklage dieses schnell beenden.

Anonym hat gesagt…

Hallo Leute!!

Ich bin auch grade auf diesen Betrüger von Online-downloaden.de
reingefallen und ich bin echt stinksauer!!
Habt ihr nicht Lust mit mir eine Sammelklage gegen diesen Verbrecher zu starten??
Irgendwer muss doch diesem Gauner endlich das Handwerk legen!!

Anonym hat gesagt…

Hallo Freunde,mich hats genauso erwischt,wie Ihr.Hatte meine Adresse genauso eingegeben,als ich das kostenlose google earth runterladen wollte,als ich sah,wo ich gelandet war,habe ich abgebrochen,weder ein Häkchen gesetzt noch irgend was anderes.Nun wollen sie schon 86.50 eus haben.denen muß man so in den Arsch treten,dass die voSchmerzen,nimmer wissen,wie man Computer schreibt.Kopf hoch und durch und der Tipp von meinem Bruder-"wenn man seine Angaben eingeben soll,wirds dann schon mal Mist vorallem wenn man kostenlose Sachen runterladen will.

Josef hat gesagt…

Wer diese Gauner auch verklagen will soll seinen Kommentar einfach unter meine Schreiben!
Wenn sich genug Opfer finden lassen tauschen wir unsers Namen aus und starten eine Sammelklage gegen diesen Verbrecher!!!

Lasst euch das nicht gefallen Leute!!

Anonym hat gesagt…

So...zum tausendsten Mal...ja auch mir ist das passiert!

Ich möchte meinem Vorschreiber recht geben und würde solchen Leuten nur allzu gerne das Handwerk legen!Diese "Branche" lebt von der Einschüchterung!...und ich sage diese Leute gehören eingeschüchtert!Sollte man mit einer Sammelklage Erfolg haben drohen den Drahtzieher nämlich ebenfalls rechtliche Folge...diese die sie nur allzu gerne androhen!

LASST EUCH DAS NICHT GEFALLEN LEUTE!!!

Anonym hat gesagt…

Wie viel ZEit hat es gekostet, alle diese Kommentare zu schreiben!!
Schluss damit! Ignoriert diese Herrschaften und SCHLUSS!

Anonym hat gesagt…

Nun ist es auch mir passiert und ich bin auf diese Seite reingefallen. Die Rechnung mit 84€ kam promt und die Mahnung bereits nach weiteren 12 Tagen. Ich hab bereits per mail meinen Widerspruch eingelegt und werden nun abwarten, was passiert; aber zahlen werde ich auf keinen Fall. Falls es zu einem kollektiven Vorgehen kommt, bin ich mit dabei.
M.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

also meinem Vater ist das selbe passiert wie allen hier. Solltet Ihr durch einen Link auf die Seite gekommen sein, der euch vorher versprochen hat einen gratis download zu tätigen, dann handelt es sich bei der Zahlungsbestimmung um eine Überraschende Klausel die nicht Bestandteil des Vertrages geworden ist und somit unwirksam ist.
Also nochmal ganz deutlich, nicht zahlen, auch nicht auf eine Email oder Brief dieser Firma reagieren.

Erst im Falle eines Gerichtlichen Mahnbescheides , der auch von einem Gericht kommt, innerhab von 14 Tagen widerspruch einlegen. Dann müssen die Herren ersteinmal beweisen das die sog. Zahlungsklausel in den Vertrag wirksam einbezogen worden ist und daran sind sie schon mehrfach gescheitert.

Also nicht die Nerven verlieren und Augen auf im Internet ;-)

Anonym hat gesagt…

Hallo!
... kann mich allen anderen Personen nur anschließen - auch ich bin auf diese Abzocke hereingefallen als ich Google-Earth heruntergeladen habe.

2 Tage später habe ich die Rechnung (€ 84) erhalten. Auf meinen Einwand erhielt ich einen Musterbrief den wohl jeder bekommt. Daraufhin habe ich nocheinmal ein Mail (nach Empfehlung des Konsumentenschutzes) geschickt - und welch Überraschung ich hab wieder den selben Musterbrief erhalten.

Ich habe allerdings bei der Registrierung nicht meinen richtigen Namen und auch nicht meine richtige Adresse eingegeben. Bezahlt habe ich nicht bzw. werde ich auch nicht. Bin mal gespannt, auf welche Adresse sie mir den Mahnbescheid zustellen werden ;)

Lt. Auskunft unseres Konsumentenschutzes war ich in Österreich die erste, die darauf hereingefallen ist. Ich habe mich vorsichtshalber schon mal bei meiner Rechtsschutzversicherung erkundigt - sollte ich den Mahnbescheid doch bekommen, wird sich mein Rechtsanwalt darum kümmern.

Anonym hat gesagt…

Hallo Zusammen

Also alles haben wir gemeinsam, wir sind alle auf diese Betrüger reingefallen.
Aber Leute bleibt locker, habe schon 2 bis 3 Mails bekommen und auch eine Zahlungserinnerung am 16.09. sowie eine letzte Mahnung am 08.10. und bis heute ist nicht weiteres passiert.
Deren Hobby ist anderen zu drohen und mehr nicht. Ich werde weder bezahlen noch irgendwelche Mails schreiben oder auf die Hotline anrufen. Die Briefe sind es nicht mal wert gelesen zu werden.
Werde nur reagieren falls ich von einem Gericht dazu aufgefordert werde ansonsten ignoriere ich alles was von dieser Firma kommt.

Also Leute bleibt locker und geniesst das Leben :-)

Anonym hat gesagt…

hallöle leute
auch pippilotta40 hats erwischt....hab am 12.11. ne mail von dem sauhaufen bekommen mit der letzten zahlungsaufforderung....soll bis zum 20.11. zahlen sonst inkassoverfahren.heute(17.11.) kam per post eine zahlungserinnerung...datiert am 9.11.
komisch nur daß ich niemals bei dem sauhaufen registriert war und auch nie was da geladen habe.aber die haben mir ne anmeldung bestätigt mit meinem realen namen,meinem geburtsdatum,meiner postanschrift und meiner ip bei freenet...
ich frage mich nur wo die das alles herhaben.
hatte denen per mail geantwortet des ich nie auf ihren seiten war und die angelegenheit der polizei übergeben werde....wie gesagt...heut die nette zahlungserinnerung.
ich gedenke nicht, zu zahlen...
sollte bei irgendeiner staatsanwaltschaft schon anzeige gegen herrn bardenhagen laufen....hätte ich gern aktenzeichen um mich der sammelanzeige anzuschließen...
ich wünsche uns viel spaß im kampf gegen den hampelmann
gruß
pippilotta

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch darauf reingefallen. Beim Herunterladen von Google-Earth. Habe auch Zahlungsaufforderungen erhalten und gestern eine Mahnung. Werde aber nicht zahlen und auch nicht reagieren. Warten wir mal ab ... So eine Mist-Firma müsste gleich eine Anzeige erhalten. Werde mal an Google-Earth schreiben ...

Anonym hat gesagt…

Hello everybody,

DO NOT TRANSFER ANY MONEY, they CANNOT do anything, but just frighten you all.
These bastards are just abusing your fear. When you read forums like this, you can see MANY feared people out there, some of them may have already send the money, some are just about thinking to do so.

If YOU send, YOU just motivate them to continue and to abuse YOU.

I also registered (wanted to download Google Earth) with the real name and address, however I will pay NO MONEY.

Sorry for writing in English, my German is not so good at writing yet, although I understant 95+ %.

DO NOT SEND ANY MONEY !
GOOGLE ON THIS MATTER AND YOU WILL FIND THAT I ADVICE YOU RIGHT.

Anonym hat gesagt…

Hallo,
die Herrschaften gehen mittlerweile deutlich zuweit. Mein Mann hat ebenfalls Post von der Abzockerbande erhalten, nur haben weder er noch ich diese Seite jemals auch nur besucht. Wenn wir Freeware downloaden wollen, kennen wir genug seriöse Seiten. Nun kam also die übliche erste Mail an die Emailadresse meines Mannes, die wir einfach ignoriert haben. Als zweites kam die Drohmail, in der mein Mann beschuldigt wird, falsche Daten angegeben zu haben, angegeben in der Mail wird jedoch unsere echte Adresse. Kann also nur heissen, dass die Abzockerbande entweder Adressen einkauft oder aber sich in Foren herumtreibt (mein Mann hat letztens über ein Forum etwas bestellt).

Für uns heisst das, dass wir morgen alles ausdrucken und dann zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Bedrohung, Nötigung, versuchte Erpressung, Vortäuschen einer Straftat, Verstoss gegen das Datenschutzgesetz dürften wohl vorerst reichen. Wir werden das auch bis zum bitteren Ende durchziehen. Solche Abzocker machen mich einfach stinksauer, dagegen muss vorgegangen werden!

Anonym hat gesagt…

Hallo

ich habe auf den Tipp von der Verbraucherzentrale hin, die Postbank mit folgender Mail informiert:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe den Verdacht, dass über das Konto 9 68 92 07 (IBAN DE89200100200009689207 Online Abrechnungen GmbH) bei Ihrer Bank illegale Beträge fließen. Es geht um Abofallen. Ich appelliere an Sie, das Konto zu kündigen und das eingegangene Geld an die Absender zurück zu überweisen.

Mit freundlichen Grüssen

Anonym hat gesagt…

Letzte Mahnung wegen Forderung aus Dienstleistungsvertrag
-

Sehr geehrte/r ,ambf Asgfafh,

sie haben sich nachweislich am 21.10.2009 unter Angabe Ihrer IP-Adresse 79.206.***.***
und folgender persönlicher Daten bei unserem Projekt www.Online-Downloaden.de angemeldet:

Name, Vorname: Asgfafh ,ambf
Strasse, Hausnummer: Dfsghgfshdh 19
Plz, Stadt: 94586 Hamburg
Email-Adresse: *****@hotmail.de
Geburtsdatum: **.**.****

Leider konnten wir noch immer keinen Ausgleich unserer Forderung aus dem unten
benannten Dienstleistungsvertrag verzeichnen. Im Rahmen der Anmeldung bei
www.Online-Downloaden.de haben Sie unsere Geschäftsbedigungen bestätigt und sich
zur sofortigen Zahlung verpflichtet. Da Sie in der benannten Frist nicht erfolgreich
von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht haben, haben wir unten stehenden Betrag
in Rechnung gestellt.

Nach Ablauf des 22.11.2009 werden wir unsere Forderung ODL170777
an unseren Rechtsanwalt zur gerichtlichen Titulierung der Forderung übergeben.
Wir empfehlen Ihnen daher, den Mahnbetrag umgehend auszugleichen, um weitere
Kosten zu vermeiden. Die entstehenden Mehrkosten hätten Sie zusätzlich zu tragen.

Nutzung des Downloadportals von www.Online-Downloaden.de für 12 Monate
-------------------------------------------------------------------
Nuetzung des Downloadportals 12 Monate 84,00 Euro
Verzugspauschale/Mahnkosten 5,00 Euro
Gesamtbetrag 89,00 Euro

Bitte geben Sie bei Zahlung folgende Informationen an:

Ihre Kundennummer: **
Ihre Rechnungsnummer: **
-------------------------------------------------------------------

Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von 89,00 Euro bis zum 22.11.2009
auf die nachstehend angegebene Bankverbindung unseres Factoring-Partners:

Kontoinhaber: Online Abrechnungen GmbH
Kontonummer: 9 68 92 07
Bankleitzahl: 200 100 20
Bankinstitut: Postbank AG

Bei EU-Überweisungen:
Iban: DE89200100200009689207
Swift/Bic: PBNKDEFF200



Bei Fragen oder Beanstandungen zur Rechnung kontaktieren Sie uns bitte per Email an
Mahnabteilung@Online-Downloaden.de oder telefonisch unter 0 180 - 5 88 90 98 - 0 *
(14 cent/Minute aus dem dt. Festnetz, andere Tarife aus Mobilfunknetzen, QuestNet).

.......
Im Anhang finden Sie die Rechnung im PDF-Format auf unserem Briefpapier. Der Anhang
ist virenfrei. Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader, um sich die Rechnung anschauen
zu können. Diesen können Sie hier downloaden:

http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html
.......

Mit freundlichen Grüßen


Online-Downloaden-Service Ltd,
Mahnabteilung
--

Support@Online-Downloaden.de
www.Online-Downloaden.de
.....................................

Online-Downloaden-Service Limited

[ Brandshofer Deich 27 ]
[ 20539 Hamburg ]

Geschäftsführer: Michael Bardenhagen

Support-Zeiten: Mo - Fr von 09 - 18 Uhr
Servicetelefon: 0 180 - 5 88 90 98 - 0 ( 0,14 € / Minute )
Servicefax: 0 180 - 5 88 90 98 - 1 ( 0,14 € / Minute )

* (0,14 € / Min. aus dem Festnetz; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen, QuestNet)

Online-Downloaden-Service Limited
5 Jupiter House, Cavella Park
Aldermaston, Reading
Berkshire
United Kingdom RG7 8NN
Company No. 06825538

Ich werde dem Rat von euch folgen und auf keinen Fall bezahlen :D
Naja diese *******
können sich in ihren ****** stecken°^^
naja ich wünsche den anderen viel
Glück


PS: oben ist mein letzter Brief von den Abzockern

Anonym hat gesagt…

Halli Hallo liebe Leute. Mich hats dann wohl gestern auch erwischt und ich werde auch absolut gar nichts machen. Weder antworten, noch bezahlen!!!!

Falls wirklich kollektiv dagegen vorgeganen wird würde ich mich gerne ausschließen, ich bitte einfach um kurze Rückmeldung auf die E-Mail Adresse Bangira11@yahoo.de

Anonym hat gesagt…

Hallo ihr lieben ich habe das selbe problem wie ihr nur habe ich bezahlt. Und denoch eine noch mahnung erhalten. Ich weis nicht was ich machen soll???

Kann ich das geld rück überweißen lassen??? überweit am 3. 11.


Ich weis nicht was dass soll??????

Anonym hat gesagt…

Also ich habe auch schon die ersten beiden Mails bekommen! (Zahlungsaufforderung und Mahnung bezüglich falscher Angaben)

Witzig ist nur, daß ich NIE auf dieser Seite war und mir NIE MALS einen flash oder divx Player von Drittanbietern sondern immer nur von der Herstellerseite herunter laden würde! (um solche Abzocke und Viren zu umgehen!!!)

Witzig ist auch, daß ich zwar falsche Adressdaten angegeben haben soll, meinen korrekten Namen dann jedoch angegeben haben soll!
Obwohl, nur halb! Der Wortlaut meines Namens stimmt zwar, jedoch ist ein weit verbreiteter Schreibfehler enthalten! Und den würde ich selbst bei meinem Namen wohl kaum machen! ;)

Also, entweder will mir ein flüchtiger Bekannter eine auswischen oder die besorgen sich illegal über Adressenverkäufer Personendaten!

Zu raten ist nur, im Internet IMMER vorsichtig zu sein und nie mals zu viel von sich preis zu geben!

Die Androhungen und Zahlungsaufforderungen könnt ihr alle ignorieren und die Absenderadresse einfach der "Spam" Kategorie zu ordnen!

Glücklicherweise habe ich heute erfahren, daß der Firmensitz der GmbH in Hamburg ist! Falls ich tatsächlich auf Postalischen wege eine Mahnung oder sonstiges bekomme, werde ich als Boxer meinen wahren Spaß haben, da persönlich ein zu fliegen! ;)

Denn...
Wenn es so sein sollte, daß die ernst machen, dann verklagt werden und verlieren, wird einfach insolvenz angemeldet und die kommen davon! Deshalb ist Selbstjustiz in diesem Fall die einzige Möglichkeit!!!

Ich freue mich schon darauf, wie´s weiter geht!! :D:D:D

Anonym hat gesagt…

Habe alles schon einmal durchgemacht - bis zum persönlichen Anruf, in dem man mir das Rechtsverfahren androhte.
"Ich warte schon drauf, dann legt mal los! war meine Antwort. Das war`s dann. Also: Keine Sorgen.
Einfach alles ignorieren.
Bei Gerichtsbescheid widersprechen.
Ist aber eher unwahrscheinlich.

Anonym hat gesagt…

" Ich weis nicht was ich machen soll???

Kann ich das geld rück überweißen lassen??? überweit am 3. 11.

Ich weis nicht was dass soll?????? "

Geld, das du SELBER überwiesen hast, kannst du nicht zurückbuchen. Das würde nur gehen, wenn jemand etwas von deinem Konto abgebucht hätte.

In deinem Fall kannst du nur über den Klageweg dein Geld zurückholen.

Man sollte ja sich auch VORHER informieren und nicht einfach ohne Sinn und Verstand solchen Abzockern Geld überweisen, nur weil sie ordentlich über einen Anwalt oder Inkass drohen...

Anonym hat gesagt…

Nicht zahlen, aber auch nicht anrufen. Diese Telefonnummer ist Gebührenpflichtig. Damit verdienen diese Gauner jauch schon. Einfach ruhig bleiben, und abwarten. Es kommt kein gerichtlicher Bescheid.

Anonym hat gesagt…

..locker bleiben und nicht bezahlen. Habe ein Schreiben mit deren Kontonummer an die Postbank geschickt, mit der Bitte diese auf betrügerische Machenschaften von Online-Downloaden.de zu überprüfen. Habe kurz darauf auch Nachricht von der Postbank bekommen, das sie sich um die Angelegenheit kümmern wollen und sich für den Hinweis bedanken.

Anonym hat gesagt…

Hallo Leute,

Ich habe am 26.11.09 die letzte Mahnung erhalten. Ich habe bisher alle E-Mails ignoriert. Ich komme aus Österreich, und habe auch nicht meine richtigen persönlichen Daten angegeben , daraufhin hab ich auch den darauf passenden Musterbrief bekommen. Mit § usw. usw. Ich bin noch minderjährig, ich möchte gerne wissen von jemanden der vielleicht ein bisschen Ahnung hat ob ich irgendwelche gerichtliche Schritte etc. zu befürchten habe??

Danke im Voraus
und Lg

Anonym hat gesagt…

Mich hat es genauso erwischt. Danke an alle für Beiträge, jetzt bin ich beruhigt und kann ich weiter schlafen. Zahlen werde ich auch nicht.

Anonym hat gesagt…

Was mich immer wundert, das alle jammern das sie erwischt wurden. Aber schön wärs auch wenn einer mal schreibt was denn längerfristig daraus geworden ist! Aus denn augen aus dem sinn.

Anonym hat gesagt…

"Was mich immer wundert, das alle jammern das sie erwischt wurden. Aber schön wärs auch wenn einer mal schreibt was denn längerfristig daraus geworden ist! Aus denn augen aus dem sinn."


Ab wann meinst du längerfristig?
Ab 3 Jahren verjährt die Forderung sowieso.
Ansonsten passiert das übliche, nämlich ein paar Schreiben von Anwälen oder Inkasso, das wars.

Manchmal wird noch versucht, nach 1-2 Jahren mit Schreiben noch den einen oder anderen zu finden der zahlt. Sind dann aber nur ein oder zwei Schreiben, die ebenfalls ins Altpapier können.
Hab selber mehrere Kinder, die schon mehrfach auf sowas reingefallen sind, daher kann ich das sicher sagen.
Sorgen braucht sich keiner machen.

Anonym hat gesagt…

auch dasselbe Problem. Ich bin Auslaenderin.Ich den ersten MahnungBrief von download bekommen.
Ich habe Angst, obwohl da steht falsche Adresse und Name.
Hat jemand vielleicht eine Loesung gefunden?
Helfen Sie mir bitte?

Anonym hat gesagt…

BERUHIGT EUCH!
Ich bin mir zu 100% sicher, dass KEINER der hier beteiligten Opfer, jemals irgendwas zahlen wird!

- Reagiert nicht auf Mails!
- Zahlt NICHTS!!!
- Drohungen von einem Anwalt? Dass ich nicht lache, wartet auf ein Gerichtsschreiben!
- Man mahnt oder droht euch der "Angabentäuschung?" Was für eine Täuschung? Die angebotenen Produkte sind doch ANGEBLICH KOSTENLOS... und von Bezahlung stehts nirgends was... also wzu richtige Daten angeben?

Ich werde auf jeden Fall alles ignorieren und wünsche mir, dass die mich vor Gericht sehen wollen. Denn dann werden sie sehen, mit wem sie sich angelegt haben.

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch reingelegt worden !!

Jetzt habe ich die letzte Mahnung erhalten ! Ansonsten kommt ddie Anwaltskanzlei Schulze ins Spiel !

Angst hab ich schon ein bisschen !

Aber brauch ich doch nicht oder ??

ich weiß ihr sagt immer nein da passiert nix aba flau ist mir trotzdem im magen ^^

Anonym hat gesagt…

Warum denn? Du bist im Recht, nicht die. Lass dich nicht einschüchtern mit Anwaltskanzleien von sonst wo... Erst wenn ein GERICHTLICHER Brief zu dir NACH HAUSE kommt, musst du es was unternehemen...

und auch da hast du nichts zu befürchten. Die Seite ist als Betrügerseite bekannt.. Zahle denen keinen Cent!

Wenn die mich weiter nerven, gibt´s eine Anzeige.

Anonym hat gesagt…

Habe auch der Bank geschrieben, aber überhaupt keine Reaktion erhalten. Hat das noch jemand (außer demjenigen, der am 28. November gepostet hat) versucht und eine Reaktion erhalten?

Ando hat gesagt…

also ich habe nun am 1.12 die
und letzte mahnung erhalten, wenn es eine abzocke ist, mit wievielen so emails kann ich noch rechnen ?
ist hier jemandem schon ein rechtlicher mahnbescheid nach hause geflattert ?

ein fettes shut up an michael bardenhagen genauso an online downloaden, ich hab offiziell gar nix zugestimmt pffff >>

Anonym hat gesagt…

Bin jetzt auch darauf reingefallen. Werde definitiv nicht zahlen. Tut gut dass ich nicht der einzigste bin :-)
Bei der ersten Rechnung wird keine MwSt. ausgewiesen. Ist das denn legal? Oder läuft da auch Steuerhinterziehung? Ev. kann man so eine Firma ja auch über die Finanzbehörden anklagen.

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch hereingefallen.Wollte über Goggle Skype herunterladen und glaubte auf den Seiten von Skype zu sein.
Ich werde auch nicht zahlen.

Anonym hat gesagt…

Hi ich bin leider auch reingefallen.. also seit ihr sicher dass ich einfach nicht reagieren soll? Können die meine Daten nicht irgendwie rausbekommen?

Anonym hat gesagt…

Hallo,
mich hats auch vor ein paar Wochen erwischt. nach 3 E-mails mit zahlungsaufforderungen ist nun ein Brief gekommen sozusagen als "zahlungserinnerunG". zitat:" Uns steht damit die sofortige Erhebung einer Leistungsklage oder alternativ die Beantrgung eines Mahnbescheids und die damit einergehende Eröffnung eines mahnverfahrens durch unsere Rechtsanwälte zu." Frage ist nun den brief zu ignorieren oder muss ich da irgendwo Widerspruch einlegen etc °_°

Anonym hat gesagt…

Zitat:
"Frage ist nun den brief zu ignorieren oder muss ich da irgendwo Widerspruch einlegen etc °_°"

Ignorieren!
Es handelt sich um kein amtliches Schreiben, sondern nur um einen gewöhnlichen Abzockerbrief mit den gewohnten, dummen Drohungen!

Zitat:
"also seit ihr sicher dass ich einfach nicht reagieren soll? Können die meine Daten nicht irgendwie rausbekommen?"

Welche Daten?
Die Daten die du angegeben hast, werden die natürlich haben.
Die werden die nutzen, um dich mit Mails oder Briefen zu belästigen, in der Hoffung, dass du dumm genug bist und zahlst.

Ja, ganz sicher, dass man das ignorieren und vorallem nicht zahlen soll!
Wenn du nicht sicher bist, stehen doch oben zwei Stellen an die du dich wenden kannst, zB die Verbraucherzentrale.

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen!!!
Mir ist das selbe passiert!!ich habe bei google free download eingegeben und bin auf die seite online-download gekommen!!!habe mir bei allem nie was gedacht auch nicht als ich mich anmelden musste!!ich hab mein programm runtergelade uund habe es bestätigt!!!3 tage später haben die mir ne mail geschrieben von wegen hab kein wiederrufsrecht alles vertragsbindlich etc. mit ner rechnung in höhe von 84€!!!ich habe trotzdem von meinem recht vom wiederruferecht gebrauch gemacht aber dann kam ne mahnung soll 86,50 € zahlen ohne das sie geantwortet haben!!!heute 17.12 wo das wiederrufsrecht abläuft haben die mir geschrieben das es nichtt geht und wenn ich nicht zahl schalten die den anwalt ein und schufa eintrag inkasso!!!ich hab davon keine ahnung hatte noch nie mit sowas zu tun!!kann mir jemand nen rat geben!!!viele sagen nimm nen anwalt die naderen sagen ignorier es einfach!was soll ich tun wer kann mir helfen??thx im vorraus
lg

Anonym hat gesagt…

"viele sagen nimm nen anwalt die naderen sagen ignorier es einfach!was soll ich tun wer kann mir helfen??thx im vorraus"

Wurde das nicht hier alles schon 1000mal gesagt?
Möglichkeit 1: Ignoriere es!

Möglichkeit 2: Wenn du (unbegründeter Weise) Angst hast, das zu ignorieren, dann gehe zur Verbraucherzentrale.

Möglichkeit 3: Wahlweise kannst du auch zu einem Anwalt gehen, oder bei frag-einen-anwalt.de einen ab 20 Euro fragen...steht auch alles oben im Artikel und haben schon 1000 Nutzer vor mir gesagt.

Das Dümmste was du machen kannst, wäre es zu zahlen, denn selbst wenn du dir einen Anwalt nimmst, kostet das nur einen Bruchteil, als wenn du diesen Blödsinn zahlst.

Hier zB einer, der sich mit sowas auskennt:
http://www.kanzlei-richter.com/internet-abofallen/
Hast auch gleich eine Telefonnummer dort stehen.

Anonym hat gesagt…

Ich bin auch reingefallen....ist bei mir aber nicht das erste mal,ich hatte schonmal sowas mit ner Kochrezepteseite- hab 2 oder 3 Mail bekommen, ich glaub Briefe gab es auch, hab aber nie reagiert.
Das ist jetzt ca. 2 Jahre her und es ist nie wieder was gekommen, denk mal das hat sich auch erledigt.

Jetzt mach ich es genauso...man liest ja überall das es sich um Abzocke handelt also braucht man sich auch keine Gedanken zu machen...

Ignoriert es!!!

Anonym hat gesagt…

HI
habe heute auch ne rechnung gekriegt über 84 euro und war zuerst ganz schockiert.
leider habe ich korrekte Angaben gemacht, nachdem ich aber eure Kommentare gelesen habe, werde ich einfach abwarten, was sich tut.
Beschissene Abzocker sind das
die können mich mal kreuzweise.
F**k you!!
Allen anderen schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr

Anonym hat gesagt…

Hallo Ihr...
Bin ganz verwirrt weil ich auch so eine komische rechnung bekommen hab... Ich war auch auf dieser seite und wollte nur den kostenlosen Windows Live Messenger downloaden! Mein Papa hat mir da geholfen weil er den Messenger auch hat und gesagt das kostet nix... Und jetzt???

Selber schuld??? Ich hab ja gedownloadet.... :-(

Hab leider meine richtigen Daten angegeben...

Hoff jemand hat nen rat!

Danke schonmal und trotzallem
FOHE WEIHNACHTEN!!!

Anonym hat gesagt…

Hallo
mein 9-jähriger Sohn hat über Google MSN gedownloadet, wohl über online-downloaden.de. Nun habe ich auch ne Rechnung über 84€ plus 2.5€ Mahngebühr erhalten (in die Schweiz). Da ich im c't und co. schon viel über diese Firma gelesen habe werde ich auch jegliche schreiben ignorieren. Er hat (obwohl ich ihn aufgeklärt habe dass man niemals im Internet seinen richtigen namen angibt) leider seine Anschrift angegeben da er nichts böses dabei gedacht hat etwas seriöses wie "msn" herunterzuladen. Auf alle Fälle können die mich am A**** le****. Sollen Sie nur Porto aufwenden um einen 9-jährigen einzuschüchtern, resp. seinen Vater zu amüsieren....
(Nebenbei: ....strasse hat er mit ....schtrasse geschrieben...das sollte doch vor dem versenden schon auffallen....)
Grüsse aus der Schweiz

Anonym hat gesagt…

Leider hat es mich auch erwischt. Nachdem ich 2 E-Mails bezüglich Rücktrittsrecht zurückgeschrieben habe (das erste nach 10 Minuten und das 2. am übernächsten Tag) und von denen keine Reaktion erfolgt (ausser wiederholte Zahlungsaufforderungen) habe ich inzwischen E-Mails von dieser Domain gesperrt und warte auf den ersten Brief! Sollte dieser ankommen, werde ich diesen Verein zusammen mit dem Rechtsanwalt, der das Geld eintreiben möchte, anzeigen. Zahlen werde ich auf keinen Fall und ich rate dies allen, denen dieses kleine Missgeschick passiert ist. Wenn viele meinem Beispiel folgen, wird es wahrscheinlich unangenehm für diesen Abzockverrein. Ich werde jedenfalls auf keinen Fall zahlen!

Anonym hat gesagt…

Dummerweise hat es auch mich erwischt, bzw. meine 11 jährige Nichte. Sie bekam von mir zu Weihnachten ein Netbook und wollte unbedingt den MSN Messanger haben, weil den auch ihre Freundin benutzt. Bei der Download Suche über GOOGLE kam sie dann durch den Link zu Online-Downloaden.de!
Um die Datei runterzuladen wurde dann die Adressabfrage und so weiter gemacht. Pflichtbewusst(!) hat sie natürlich Daten angegeben. Aber ausser ihren Namen nicht ihre , sondern meine Adresse (Email auch!) und mein Geburtsdatum:-)
Auf gut Deutsch, sie wohnt gar nicht an der Adresse und die IP ist bei der Oma (wiederrum andere Adresse!).
Heute morgen hab ich dann meine Emails abgefragt und dort war dann diese Zahlungsaufforderung. Ich hab mich dann gleich mal schlau gemacht, was das soll. Emails durchgecheckt zwecks Anmeldung. Das einzige was ich bekommen habe, war die Rechnung. Das bedeutet für mich, es ist kein Vertrag zustande gekommen. Sonst könnte ja jeder x-beliebige irgendjemandem seine Daten nehmen und eine Anmeldung. Ich hab mir dann die Widerrufsbelehrung angeschaut und denen auch gleich eine Widerrufserklärung per Email geschickt. In der Wiederufsklausel dort steht 14 Tage Widerrufsrecht. Ich hab aber schon einen Tag später. Die unverschämte Frau von Online-Downloaden.de meinte, als ich ihr die Sache erzählte, es muss bezahlt werden und es ist egal, ob das Kind erst 11 Jahre ist...hahaha ;-)
Verbraucherzentrale und Rechtsanwalt meinten, nicht bezahlen und auf div. Emails keine Antwort geben. Ich sitz des mal aus und schau was passiert. Gruss

Anonym hat gesagt…

ANSCHAUEN!!!!!

http://www.youtube.com/watch?v=-PEPXD5C580&feature=related

Anonym hat gesagt…

Auch interessant!!

http://www.youtube.com/watch?v=6trhbldIPmo&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=1fNyMnRdMek&feature=fvw

Das sollte vielen hier die Augen öffnen. Also keine Angst vor solchen Betrügern ;-)

Gruss

Anonym hat gesagt…

Konto des Abzockers sperren lassen?
Die von mir benachrichtigte Bank des Abzockers Bardenhagen meldet sich nicht.

Anonym hat gesagt…

ja ich lass mich da auch nich beeindrucken. BEZAHLT WIRD NICHT!!!

Anonym hat gesagt…

Hahaha, das erste Konto (das bei der Postbank) ist offenbar schon gesperrt, auf der letzten Zahlungsaufforderung ist eine andere Bank angegeben! Die nächste Bank wird natürlich auch benachrichtigt! Hab lange auf Antwort warten müssen, aber es scheint funktioniert zu haben!

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen, habe am 28.11.2009 die gleiche Rechnung erhalten, ohne jemals eine Leistung geordert bzw. den per E-mail zugesandten Bestätigungs-Link geklickt zu haben.
Ich habe bei der Hamburger Polizei
einen tollen Service namens Online-Strafanzeige (Ironie des Schicksals) entdeckt, und möchte Euch alle bitten, von diesem Service Gebrauch zu machen, damit möglichst viele Anzeigeneingänge innert kurzer Zeit, die polizeilichen Bemühungen beschleunigen und die Notwendigkeit
vermitteln, dass diesem menschenverachtenden Halsabschneider endlich das Handwerk gelegt wird.

Schöne Grüsse und auf Los geht´s los

Anonym hat gesagt…

Hallo zusammen habe die gleiche rechnung erhalten werde nicht zahlen und habe meine e mail geändert werde es aussitzen mal sehn was passiert wollte heute den 30.12.09 die seite besuchen über google seltsam finde die seite aber nicht hatte mich auch bei avira beschwert weil ich antivir laden wollte und dann auf der abzockseite gelandet bin hat vieleicht was geholfen
gruß und guten rutsch an alle betroffenen

Anonym hat gesagt…

Stimmt! Die Abzockseite gibts noch, aber die Verlinkung von anderen Seiten besteht teilweise nicht mehr. Da ist wohl was ins rollen gekommen. Gruss

Anonym hat gesagt…

hallo auch ich bin reingefallen auf online-downloaden de mein tip bloss nicht bezahlen habe es der verbraucherzentrale gemeldet und einen anwalt in berlin angerufen von beiden seiten wurde mir gesagt nicht bezahlen.
gruss jojo

Anonym hat gesagt…

Auch mir ist ähnliches passiert ;-)

Ich wollte mir nur die neueste Version von Google Earth herunter laden und hing auch schon drin.

Habe sofort gekündigt.
Darauf hin Mahnung.

Ich ...: ich habe Sie daruf hingewiesen dass ich bereits gekündigt habe.

Heute Mail... Mahnung es kann gar nicht gekündigt werden aufgrund § § § §. Und Sie hätten auch nie eine Kündigung erhalten.

Ich Heute: Ich habe Sie bereits darauf in gewiesen bereits gekündigt zu haben und habe Ihnen die original Kündigungsmail mit angehängt.

Ich bin froh zu lesen dass Anwalt so wie Verbraucherzentrale sagen nicht zu bezahlen. :-)
Bin gespannt was jetzt kommt..

Anonym hat gesagt…

Habe heute per E-Mail die erste Mahnung mit Androhung von Anwalt und Inkassobüro bekommen.
Habe daraufhin ein Musterschreiben vom Verbraucherverband per Einschreiben mit Rückschein an online-Downloaden versendet.
Bin jetzt mal gespannt wie es weitergeht. Werde auf keinen Fall bezahlen.

Anonym hat gesagt…

Hi there,

I'm writing here for the second time, my first post was back in November 18th.

Do not send any money !!!

Since 2 long months the bastard could not do anything to me, but just to write 3 emails and to send a letter, for which I ignored.

DO NOT GET FRIGHTNED ! There is nothing he can do? He will forget about you in time, if you IGNORE HIM NOW.


DO NOT send any letter, DO NOT reply any of his mails.

DO THIS and you will sleep tight in the night with no problems.

Wish everybody the best

Anonym hat gesagt…

Ich weiß nicht, was ich dort gedownloadet habe, aber ich habe schon die zweite Mail bekommen. Das macht mir echt Angst! Ich bin erst 15 und hab das nicht gelesen, weil mich Google dahin gebracht hat.

Was werden die Leute tun?
Läuft es am Ende doch noch darauf hinaus, dass ich zahlen muss?
Was ist mit dem Brief? Wenn meine Eltern das in die Finger bekommen, bin ich, und das is kein Witz, ehrlich am A****!

Was soll ich tun?

Anonym hat gesagt…

Hallo "Fangemeinde" von online-downloaden.de, als alter Internethase dachte ich, das kann mir nicht passieren, aber ich war total überrascht, als mir auch eine Mahnung per Mail ins Haus flatterte. Mit Sicherheit habe ich die Seite nie besucht, auch habe ich den Dienst nicht genutzt. Die IP, die mir genannt wurde, war auch falsch, aber die Mailadresse war richtig. Diese Mailadresse wurde aber nur im Zusammenhang mit meiner Homepage benutzt und nie für irgendwelche Anmeldungen auf irgendwelchen Homepages verwendet. Diese Mailadresse ist so gut wie jungfräulich, da Sie nur bei Anfragen wegen der Homepage im Verkehr ist. Nun drängt sich natürlich der Verdacht auf, dass diese dubiose Firma jetzt auch noch Homepages abgrast und anhand der Daten einfach ein paar Mahnungen abschiesst. Wenn hier und da einer zahlt, hat es sich schon gelohnt. Ich werde wohl oder übel die ganze Angelegenheit über meinen Anwalt regeln lassen, denn was hier von diesen Herrschaften abgezogen wird, ist schon mehr als kriminell. Ich denke auf keinen Fall daran, auch nur einen Cent zu überweisen. Sollte auch nur noch eine Mahnung bei mir eingehen, wird Strafanzeige gestellt und dann schaunmermal. Die Adresse online-downloaden.de ist wohl nun fast verbrannt, mal schauen, was als nächstes kommt. Vielleicht schafft es die Staatsanwaltschaft ja endlich, die Hintermänner in den Bau zu schicken, aber bei der deutschen Rechtssprechung wird wohl nichts oder nur wenig dabei herauskommen. Man kann nur hoffen, dass die Leute, die aus Unwissenheit gezahlt haben, wenigstens einen Teil Ihres Geldes zurückerhalten.

Zu dem jungen 15jährigen: Ignoriere die Mails, Du bist sowieso nur beschränkt geschäftsfähig und kannst diesen "Vertrag" ohne Zustimmung Deiner Eltern nicht abschliessen. Rede kurz mit Deinen Eltern darüber, zeige die Antworten aus diesem Blog und bereite sie darauf vor, dass evtl. Post von dieser dubiosen "Firma" kommen wird. Auch ein Mahnbescheid wäre möglich, dem Deine Eltern auf jeden Fall innerhalb der Frist von 14 Tagen widersprechen müssen. Ich denke aber, dass es so weit nicht kommen wird, denn dann wird der Vorgang offiziell und die Staatsanwaltschaft erhält dann wieder Beweise, die sie für Ihre Ermittlungen braucht. Michael Bardenhagen, der Chef der Bande, wird aber sehr vorsichtig sein und natürlich alles vermeiden, was ihm im Nachhinein schaden könnte.

hadschis hat gesagt…

Ich habe leider die Summe von 84 Euro bezahlt. Aber nun kommt nochmal eine Mahnung mit einer anderen Kontonummer. Die Überweisungsbelege habe ich aufbewahrt. Es ist klar, dass ich nicht noch ein zweitesmal bezahlen werde. Einmal war schon zu viel; ein zweites Mal werde ich nicht mehr so blöse sein.

Anonym hat gesagt…

Hallo Zusammen.Ich war auch so blöd im Dezember und mich hat es auch erwischt. Habe bis jetzt die 3 Mail erhalten, dass ich Betrüger wäre und ich wegen Betrug bis 5 Jahren ins Gefängnis kommen könnte. Mein Anwalt und meine Rechtschutzversicherung haben sich halb kaputt gelacht. Alle sagen nicht zahlen. Passiert sowiese nichts. Ich habe mit der unhöflichen Dame von online downloaden auch mal telefoniert und die garantierte mir, dass ich rechtlich belangt werde. Viel Spass beim Versuch.

Anonym hat gesagt…

Hallo an ALLE
Ich habe wie aus dem angehängten Schreiben ersichtlich vor einem Monat angeblich auch das Jahren-Abo bekommen. Eine Sache habe ich Mir überlegt als letzte Aktion durchzuführen, dem Geschätsführer: Michael Bardenhagen mit der Polizei zu drohen. Bringt das was oder soll man wircklich nur abwarten und nichts tun?

DANKE für ALLE Infos

Sehr geehrte / r XXX,
Noch immer weist Ihr bei uns geführtes Kundenkonto eine offene Forderung aus der Anmeldung vom 18.12.2009 auf
Online-Downloaden.de unter der IP-Adresse 91.10.210.237 auf. Mit Zugang dieser Mahnung befinden Sie sich daher
gem. § 286ff. BGB im Verzug.
Am 22.01.2010 werden wir unser Rechtsanwalts-/ Inkassobüro mit der, notfalls gerichtlichen Durchsetzung
unserer Forderung beauftragen. Die hierbei entstehenden zusätzlichen Kosten haben Sie zu tragen.
Letztmals erhalten Sie die Möglichkeit, den oben genanten Forderungsbetrag von 89,00 Euro bis zum 22.01.2010 auf
folgendes Konto zu überweisen:
Online Abrechnungen GmbH
Konto: 0 88 22 33 00
BLZ: 24070024
Deutsche Bank AG
Verwendungszweck: ODL367661, OD367661
IBAN: DE53240700240088223300
BIC / SWIFT-CODE: DEUTDEDB240
Insofern Sie bei der Anmeldung zu www.Online-Downloaden.de falsche Angabgen gemacht haben, wird der von uns
beauftragte Rechtsanwalt weitere Maßnahmen zur Klärung der Identität des Vertragspartners vornehmen. Auch diese
Kosten hätten Sie zusätzlich zu tragen.
Sollten Sie Fragen zu dieser Rechnung oder unserem Dienstleistungsangebot haben, steht Ihnen unsere
Kunden-Hotline von Montag - Freitag von 09.00 - 18.00 Uhr unter 0 180 - 5 88 90 98 - 0 (0,14 € / Minute aus dem
deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können von den Preisangaben abweichen) zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Online-Downloaden.de Team

Anonym hat gesagt…

Hallo,
bin auch reingefallen. Meine Letzte Mahrnung von Online-Downloaden.de kam am 10.12.2009. Hab auch die ignoriert. Bis jetzt keine neuen Mails von denen. NICHT ZAHLEN !!!!!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

" Eine Sache habe ich Mir überlegt als letzte Aktion durchzuführen, dem Geschätsführer: Michael Bardenhagen mit der Polizei zu drohen. Bringt das was oder soll man wircklich nur abwarten und nichts tun? "

Was soll das bringen?

Denkst du bei dieser Briefkastenfirma liest jemand die unzähligen Beschwerdeschreiben?

Wenn du denen eines auswischen willst, beschwerde dich bei der in der Rechnung angegebenen Bank oder Sparkasse und weise die darauf hin, dass sie ihr Konto einem Abzocker zur Verfügung stellen!

Anonym hat gesagt…

Hallo.
Auch ich bin in die Falle getappt..habe die zweite Mahnung erhalten..habe mich allerdings mit falschen angaben registriert..
Habe noch nicht geantwortet denkt ihr das mir irgendetwas passieren kann ?

Anonym hat gesagt…

Hallo Zusammen, wie bereits schon Mal gesagt, keine Sorge und bitte auf keinen Fall zahlen, solange kein Mahnbescheid ( vom Gericht ) eintrifft. Und der wird euch nie erreichen. Die machen es nicht mehr lange. Die kennt schon ganz Deutschland. Klagt auch nicht ggen die und spart euch das Geld. Wenn dann sillen die Klagen mit dem Hintergedanken nie das Geld zu bekommen. Ich investiere lieber ein paar 100 EUR in meinen Anwalt als nur 1 Cent an diese bande zu überweisen.

Anonym hat gesagt…

Hallo an alle Betroffene,
habe am gleichen Tag von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und das per E-Mail. Totale Ignoranz, weitere Mahungen per Mail und die letzte postalisch. E-Mails meinerseits werden seit gestern geblockt(habe die alle archviert). Ich werde jetzt einen Rechtsanwalt einschalten aber die Schn... gestrichen voll.

Anonym hat gesagt…

" Habe noch nicht geantwortet denkt ihr das mir irgendetwas passieren kann ? "

Ausser dass die weiterhin drohende Rechnungen/Mahnungen schicken und hoffen, dass du so dumm bist und zahlst, passiert definitiv nichts!

Anonym hat gesagt…

Und wenn ich zahle sind es einfach nur meine 85 euro die ich in den sand setze oder ? :P

Anonym hat gesagt…

Auch ich bin reingefallen...habe allerdings einen komplizierteren Fall.
Ich habe mich auch versehentlich angemeldet unter falschen namen nach dem motto "sadasd" aber richtiger emailadresse!, aber das Widerrufungsrecht,was anscheinend auch nichts gebracht hätte,hab ich zeitlich verschlafen.
Ich hatte keine Lust auf irgendeinen Rechtsstreit,deshalb habe ich einfach die zu dem Zeitpunkt 86,50 € überwiesen allerdings wurde im Verwendungszweck von der Überweisung die Kunden und Rechnungsnummer falsch gelesen.
Ich schrieb zwei emails an den Support,erhielt allerdings nichts zurück an Antworten.Außer heute die zweite Mahnung.Habe auch versucht wieder anzurufen allerdings kam unter der Hotline nur der Besetzton ?
Was macht Sinn zu unternehmen? theoretisch kann mir außer dem falschen Namen nichts passieren und ich glaube meine ip adresse können sie mir auch nicht nachweisen oder ?
Was haltet ihr von der idee des email accounts löschen um so anonym zu bleiben ?
die 86,50 Euro sind zwar weg, treffen mich aber auch nicht so hart das ich gegen die rechtlich vorgehen würde.
Rege mich nur tierisch über mich selbst auf, dass ich mich nicht vorher hier informiert habe -.-

Schnelle Antwort wäre super!

Anonym hat gesagt…

Du kannst deinen Mailaccount löschen, du kannst deinen Mailaccount behalten. Mach was du willst, klagen werden die nicht und mit deiner IP können die rein gar nichts anfangen.
Allerdings war es äusserst dämlich, dass du bezahltest, egal ob du dich mir falschen Namen oder sonst wie dort angemeldet hast.
Wenn die merken, dass jemand so dumm war und bezahlt, ist doch klar, dass sie weitere Mahnungen schicken. Denn wer einmal dumm ist, ist vielleicht auch ein zweites und drittes mal dumm und zahlt....

Anonym hat gesagt…

hallo.

ich weiß jetzt gar nicht was ich machen soll.
Als ich diesen Brief gesehen hab, hab ich sehr große angst bekommen.
Ich hab mich da nicht einmal angemeldet und soll 86,50 bezahlen!?
Das beste an der Sache ist ja, ich bin Minderjährig. Was Soll ich jetzt machen? Ich habe angst davor meinen Eltern diesen Brief zu zeigen! Aber ich will nich das ich vor das Gericht komme!

Bitte Bitte helft mir ganz schnell!
Währ euch sehr dankbar!
Ganz Liebe Grüße!

Anonym hat gesagt…

Minderjährige müssen so oder so nicht bezahlen, da sie nur beschränkt geschäftsfähig sind, aber auch volljährige nicht.

Zeig deinen Eltern diese Seite oder andere Seite über diesen krminellen Anbieter und sie werden dich hoffentlich verstehen.

Ansonsten wurden doch schon mehrfach Anlaufstellen genannt, bei denen du dir bei Unsicherheiten Hilfe holen kannst, nämlich die Verbraucherzentrale oder auch frag-einen-anwalt.de

Vor Gericht wird es nicht kommen, da diese Abzocker dort kläglich auf die Nase fallen.
Daher versuchen sie die Leute mit Rechnungen, Mahnungen, Anwalts- und Inkassoschreiben unter Druck zu setzen und zur Zahlung zu nötigen.

Das Wichtigste ist einfach, dass du auf keinen Fall zahlst!

Anonym hat gesagt…

huhu ....
schön dass man nicht alleine ist. auch ich bekam heute einen netten brief mit der überschrift "Zahlungserinnerung". schön aber wofür denk ich und warum wird das als info post über die deutsche post ag versendet. na gut schauen wir mal über google wer online downloaden ist und was die anbieten was ich evtl hätte haben gewollt. aber ich bekomm garkeine seite, nur ganz viele andere zb von chip.de etc mit kommentareen oder infos zu diesem geschäftemacher, herr m. b. , super typ, und so bekannt. haha für mich ist alles klar ich warte was noch kommt, gerne natürlich auf den mahnbescheid. witzig ich hab noch nie ne email von denen vorher erhalten, na da sind wir doch gespannt wie s weiter geht. hab mal meine downloads angesehen, kann nur über skype daran gekommen sein, und finde es echt sch... dass die sowas nicht unterbinden können. aber ihr macht mir viel mut mit euren kommentaren hier und ich lass euch gerne wissen was bei mir raus geworden ist. lg und noch schön vorsichtig weitermachen leute....bye

Anonym hat gesagt…

Hallo an Alle, die davon Betroffen sind!

Mir ist sowas noch nie passiert...
wie es dazu kamm hier ein paar Tipps^^

1.) Bekannte fragen nach einer Software eines Anti-Vir programmes oder ähnliches ....

2.) Im Internet Downloaden wo es Kostenlos steht? Ja, das ist schon mal Bequemer und alles, aber Vorsichtig! Falle! Es steht immer ganz Klein was es kostet, daher alles ganz genau lesen dann downloaden! Wer sich damit nicht auskennt oder unsicher ist, FINGER WEG davon!

Ich selber lade die meistend Software-Programme über www.chiponline.de runter, mir ist es noch nie passiert das ich da abgezockt wurde ....

Falls es euch droht zu Zahlen, NIEEE ZAHLEN und sich das alles GEFALLEN ZU LASSEN!!!! Einfach Kündigen ;-)

Hoffe ich war euch etwas Hilfreich ^^

Anonym hat gesagt…

Jetzt treibt die
OFA Online Factoring GmbH die komischen Forderungen für online-downloaden.de ein.

Wer sich bei der Bank beschweren möchte, dass sie ihr Konto Abzockern zur Verfügung stellen:

OFA Online Factoring GmbH
Konto 154548200
BLZ :20070024
Deutsche Bank AG

Anonym hat gesagt…

" Falls es euch droht zu Zahlen, NIEEE ZAHLEN und sich das alles GEFALLEN ZU LASSEN!!!! Einfach Kündigen ;-) "

Nein, nicht kündigen.
Wenn man denen schon etwas schreiben will, dann widerrufen. Aber im Grunde kann man sich auch das sparen.

Anonym hat gesagt…

Hallo an Alle,
mir ist diese Geschichte leider auch passiert. Habe meine Daten angegeben und dann die AGBs der Firma durchgelesen, wo natürlich vermerkt war 84 € für 12 Monate....darauf hin habe ich den ganzen Vorgang abgebrochen, ohne irgendwas runtergeladen zu haben oder auch die AGBs zu akzeptieren! Widerrufen konnte ich auch nicht da mir die Firma erst einen Monat später mitgeteilt hat das ich zahlen muss. Nach den ganzen Aussagen zahle ich nicht! Einfach nur ne miese Abzocke

Anonym hat gesagt…

Guten Abend,

möchte mich diesem 'Club' hier gern anschließen...

Es ist alles gesagt, habe nichts Neues hinzuzufügen. Selbiges schon mal vor 2 Jahren erlebt - irgendwann wurden sie still.

Liebe Grüße und ich wünsche uns allen, dass diesem ominöse Verein bald das Handwerk gelegt wird.

Anonym hat gesagt…

Hi - also mich hast auch erwischt, wahrscheinlich beim downloaden von einen Antivirenfreeware irgendwie auf diese Seite gekommen. Werd sicher nix zahlen, für Österreich empfiehlt der VKI jedoch schriftlich Einwand zu erheben. Es werden sicher noch einige böse Briefe folgen, meinte sie, mit dem schriftlichen Einwand wär das aber erledigt. Brief unbedingt EINGESCHRIEBEN aufgeben, sonst sagt die Firma sie hätte nie was erhalten.
Ansonsten - laß mir von solchen Ar...löchern sicher das Internet net vermiesen.
LG und haltet die Ohren steif ;-)

Anonym hat gesagt…

Jetzt war knapp 3 Monate Ruhe, heute kam die nächste Mail mit der Androhung, das es weiter gegeben wird an Rechtsanwalt/Inkasso...

Die Bankverbindung hat sich geändert...Nicht mehr wie anfangs die Postbank und auch nicht wie weiter oben erwähnt die Deutsche Bank, bei mir war es folgendes:

Kontoinhaber: Efz Zahlungssysteme
Kontonummer: 20 00 51 42 3
Bankleitzahl: 550 501 20
Bankinstitut: Sparkasse


Mal schauen wie es noch weiter gehen soll...

-MfG-

Anonym hat gesagt…

Hallihallo Ihr Leidensgenossen und -genossinen :-D,

ich gehöre auch zu denen, die korrekten Namen und Adresse angegeben haben und seit einem Jahr fleißig ignoriere. Meine Kündigung des Abbos ging 1 Tag später an besagte Firma, hat nichts gebracht.

Jetzt wird mir auch mit Inkasso und Anwalt gedroht und ich werde folgendes machen:

Nichts :-D

Oh, ich habe doch etwas getan, nähmlich die Bank informiert. Ich schätze mal, die Bankverbindung wird sich dann demnächst auch wieder ändern. Und wenn ich dann wieder eine Mail bekomme, wird sie sich bestimmt wieder ändern ;-).

Viel Spaß allen noch beim Ignorieren

NICHT ZAHLEN!!!!

Anonym hat gesagt…

guten tag liebe gemeinde^^

hier noch eine seite die mit gleichen methoden arbeitet:

http://www.tattoos-sammlung.de/

gibts irgendwo eine liste wo solche seiten zusammengetragen werden?

Anonym hat gesagt…

...auch mich hat es auch erwischt- ich wollte Skype kostenlos downloaden. Der Hohn: es hat noch nicht mal funktioniert, so daß ich es wieder deinstalliert habe (auch den komischen Link im Explorer) und von Skype direkt runtergeladen habe. Das sehen die ganz anders und seitdem werde ich mit e-mails und Mahnungen bombardiert. Habe bereits widerrufen,auch mit dem Schreiben der Verbraucherzentrale geantwortet und das Standardschreiben zurückerhalten. Immer wenn ich denke, nun ist Ruhe, kommt wieder eíne Mahnung... Was für ein großer Mist. Bin froh, dass es u.a. diese Seiten gibt und man sich hier informieren kann, weil mit solchen Verbrechern hat man es normal ja nicht zu tun. Plane jetzt, mich nochmal direkt an die Verbraucherzentrale zu wenden und auch die Polizei HH zu informieren.
Übrigens: auf der just gestern erhaltenen Mahnung hat sich mal wieder die Bankverbindung geändert: Wiesbadener Volksbank (führt jemand eine Liste...)
Das ist wirklich ein Witz... wie kann so ein Mistkerl in so einer schönen Stadt leben und walten...

Anonym hat gesagt…

!!! Achtung !!!
An Alle die Angst vor einer Wiederholung haben. Ladet Euch mal von Computerbild.de den Abzockschutz runter. Hier der Link:
http://www.computerbild.de/download/COMPUTER-BILD-Abzock-Schutz-4568820.html?dl=1

Damit sind alle Seiten eliminiert, die bekannt sind!

Anonym hat gesagt…

hallo zusammen, ich bin auch im online-downloaden.de reingefallen, ich habe vor 3 Tage eine email erhalten, dass ich angeblich am 19.08.09 mich dort angemeldet habe und ich muss in den nächsten 14 tage 84,00 + 5,50 Mahngebühr bezahlen, wenn nicht ´´werden sie an einen Reschtsanwalt-/Inkassobüro zur Titulierung und zwangsweisen Betreibung übergeben´´ ich weiß nicht mehr was ich tun soll.
Lilray

Anonym hat gesagt…

!!! Auf keinen Fall bezahlen !!!
Die können uns gar Nichts.

Anonym hat gesagt…

Solange die Leute anrufen (=kostenpflichtig) haben diese Gauner schon gewonnen.
Ich habe meinen Irrtum 2 Min. später per e-mail widerrufen und 4Stunden später ein e-mail von Onlinedownladen bekommen das dies zu spät erfolgt sei. Lachhaft!

Habe Stunden später per Brief (Eingeschrieben m. Rückbrief) Widerrufen. Keine Reaktion. Anrufen werde ich sicher nicht. Keinen Cent werden die sehen.

Anonym hat gesagt…

"ich weiß nicht mehr was ich tun soll."

@Lilray:
Tja, um zu wissen, was du tun sollst, müsstest du nur lesen, aber das ist wohl zuviel verlangt.

Was steht denn oben im Artikel was du tun sollst und was haben die anderen in den Kommentaren tausendmal schon erwähnt, was du tun sollst?

Anonym hat gesagt…

Ich kann das alles nicht nachvollziehen, die Bedingungen bei allen Services müssen immer in den AGB's stehen (und das tun sie auch überall).
Wo ist jetzt der Betrug ?
Für mich sind die Leute die sich anmelden und dann nicht bezahlen eher die Betrüger, da sie die AGB's eben NICHT gelesen haben, obwohl man dies tun muss und auch sein "Haken" dafür setzt.

Sind Zeitschriftenabos, wie Stern WiWO etc also auch betrüger?

Sind Banken Betrüger, weil mein Konto Geld kostet, wenn nicht mindestens XXX Euro pro Monat darauf eingehen (versteckt in einer 50 Seiten AGB)?

Sind Handy-,Internet- und Telefonanbieter Betrüger, weil sich mein Vertrag um 2 Jahre verlängert weil ich nicht innerhalb der Frist (oft mehrere Wochen oder Monate) kündige (versteckt in mehrseitigen AGB's)?

Meiner Meinung nach nicht!!!

Wer liest ist einfach klar im Vorteil und mir fällt es schwer, Leuten zuzustimmen die (nach Ihrer Aussage) "darauf hereingefallen" sind.

Sie haben schlicht und einfach nicht die Vertrags-Bedingungen gelesen.

Komisch, das mir noch nie etwas vergleichbares passiert ist... vielleicht weil ich die AGB's lese?

Korrigiert mich wenn ich hier falsch liege..

Anonym hat gesagt…

... du liegst falsch.

Anonym hat gesagt…

... finde auch, daß Du falsch liegst.
Immerhin sollte es sich um einen kostenlosen Download handeln.

Anonym hat gesagt…

Ich finde auch, dass du falsch liegst.

Bei mir war das so.

Ich habe eines Tages meinen PC neu aufgesetzt, und da kommen dann ja auf der Taskleiste öfter mal Meldungen ob man dies oder das downloaden möchte.
Dumm wie ich war hab ich gleich mal bei einem, normalerweise freewareprogramm, zugestimmt. Natürlich bin ich wie viele andere gleich direkt auf online-downloade.de gekommen. Natürlich musste man gleich mal seine daten angeben. Was ich leider auch getan habe. Dass man für das Programm bzw. für die "Anmeldung" zahlen muss stand in winzigen Buchstaben am rechten unteren Rand.
Ich habe dann auch einen Brief bekommen mit einer Zahlungsaufforderung. Das hat mich erstmal gewundert.
Dann habe ich ihm geschrieben, dass wenn ich mich dort angemeldet habe, es keine Absicht war, und sie mri bitte mein Passwort zuschicken möchten. Das wusste ich gar nicht, da ich nie eins erhalten habe...
Nur einen Benutzernamen.
Die Rechtsschreibfehler im Brief den ich zurückbekommen habe, haben mich auch recht stutzig gemacht.
Die Form ließ auch zu wünschen übrig.
Ich habe ihm dann zurückgeschrieben, dass er sich seine Zahlungsaufforderung in den A....h schieben kann, und dass wenn er mir mit einem Anwalt droht ich ihn wegen versuchten Betrugs und illegalen Softwarevertriebs anzeigen werde. Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört.

Das, was der da betreibt ist Abzocke!!!
Gebt diesem Typen keinen Cent!
Setzt euch mit dem Verbraucherschutz.
mfg

Anonym hat gesagt…

Hier ist die Erlösung für alle, die dem Online-Download.de verfallen sind.

Bitte, bitte nicht bezahlen! Ich schau mir diese Seite seit Dezember schon an, bisher sind hier noch keine Erfolgsmitteilungen eingegangen, jetzt will ich mal eine Melden, ich hoffe das man diese auch so Einstufen kann bildet euch eure Meinung.

Ich konnte mich mit einem Freund über diese Seite Online-Downloade.de unterhalten. Er ist vor ca. einem Jahr reingefallen, er bekam einige Mahnungen und Drohungen zu gesandt, er hatte es ignoriert. Jetzt ist ein Jahr vergangen und nichts ist passiert, sowie bei mir, jetzt ist Ruhe:-). Ihr glaubt doch nicht, dass die, das Geld für die Anklageschrift ständig bereit haben. Und vorallem wird sich das Gericht auch denken müssen, wieso Online-downloade.de soviele Gerichtsverfahren führt, soviele führt nicht mal ein seriöses Unternehmen.

Also bis dahin

Anonym hat gesagt…

" Und vorallem wird sich das Gericht auch denken müssen, wieso Online-downloade.de soviele Gerichtsverfahren führt, soviele führt nicht mal ein seriöses Unternehmen. "

Bei dieser Briefkastenfirma zeigt sich eher, dass die KEIN EINZIGES Verfahren jemals geführt haben, bei dem sie versuchten das Geld einzuklagen.
Ganz einfach deshalb, da kein wirksamer Vertragsabschluss zu Stande kam und keine Zahlungspflicht besteht; siehe dazu LG Mannheim, Urt. v. 14.01.2010, Az. 10 S 53/09

Würden die klagen, würde sie bewaltig auf die Nase fallen und es besteht die Gefahr, dass im Zivilverfahren das Gericht einen versuchten Betrug erkennt.

Daher, einfach keine Sorgen machen und alles ist gut.
Die Schreiben von solchen dubiosen Anbietern, werden von vielen viel zu ernst genommen, sind aber schlichtweg Altpapier.

Anonym hat gesagt…

Ich bin im Dezember auf online-downloaden.de reingefallen. Irgenwann kam die erste Mail mit der Zahlungsaufforderung. Ich habe mein Mail-Programm fuer Mails dieser Abzocker gesperrt. Im Januar kam dann ein Postbrief mit der Drohung, dass bei Nichtbezahlen bis 23.01.2010 die Sache an einen Rechtsanwalt/Inkassobuero uebergeben wird. Ich habe nicht reagiert, bis jetzt passierte nichts. Vor ca. drei Wochen habe ich die Seite www.online-downloaden.de aufgerufen und bin zur Registrierung gegangen. Dort stand, dass eine derzeitige Registrierung nicht moeglich sei. Heute versuchte ich das Spiel wieder, allerdings ist die Seite nicht verfuegbar. Hat Herr Michael Bardenhagen etwa die Seite aufgegeben und versucht es jetzt mit einer neuen Adresse? Wer weiss etwas darueber?

Anonym hat gesagt…

hey Leute =)
man...Ich bin auch einer der Opfer die drauf reingefallen sind...nur mein problemm ist Ich habe auch bezahlt, wegen den Mahnbriefen !!!
habe ich ein Chance meine 89€ zurück zu bekommen ! Ist doch echt eine schweinerrei sowas !
Ich bitte euch um HILFE !!!

«Älteste ‹Ältere   1 – 200 von 202   Neuere› Neueste»